+
Dieses Bild postete Kardinal Christoph Schönborn auf seinem Twitter-Profil und bedankte sich für die Anregung von der Tagespresse.

Maskottchen gegen vorehelichen Sex

Kardinal mit "Känguru Keuschi" veralbert

Wien - Ein Känguru namens Keuschi, dass Jugendliche vor vorehelichem Sex warnen soll? Mit dieser Geschichte hat ein österreichisches Satiremagazin den Wiener Kardinal Christoph Schönborn hochgenommen.

„Känguru Keuschi soll Jugendliche von vorehelichem Sex abhalten“, titelte das österreichische Satire-Magazin „Die Tagespresse“ mit einer Fotomontage von Kardinal Christoph Schönborn. Sie zeigt Schönborn, wie er vermeintlich bei einer Pressekonferenz eine neue Kampagne zu sexueller Enthaltsamkeit präsentiert. Das ursprüngliche Bild stammt von der Vorstellung des katholischen Jugendkatechismus YouCat. Statt zweier Katechismus-Exemplare hält der Kardinal in der Bildmontage zwei Bücher mit einem Känguru auf dem Titel hoch.

Schönborn bedankte sich via Twitter bei dem Satiremagazin für die Anregung. Diese Kampagne werde es zwar wohl nicht geben; schrieb der Kardinal und postete die Fotomontage samt Originalbild.

Erst kürzlich sorgte eine ähnliche Satire-Aktion in den USA für Schlagzeilen. Damals war das Maskottchen ein Delfin: Fappy, der Anti-Masturbations-Delfin, der Schulen besuchen und Kinder über die Gefahren der Selbstbefriedigung aufklären sollte, stellte sich aber ebenfalls als Scherz-Aktion heraus.

KNA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Vitoria (dpa) - Aus Angst vor einer Gewalteskalation haben 16 Städte im brasilianischen Bundesstaat Espírito Santo die Karnevalsfeiern abgesagt. Grund sei die Krise der …
Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Laußig - Mit einer Axt und einer Machete bewaffnet ist ein 58-Jähriger in Laußig (Sachsen) auf seinen Nachbarn losgegangen.
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen
Kopfschmerzen können einem den Alltag vermiesen. Auf lange Sicht gefährden sie sogar die berufliche Existenz. Medikamente helfen nicht immer - manchmal tut es Sport.
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen
Rocker-Aussteiger: „Auf mich ist Kopfgeld ausgesetzt“
Düsseldorf - Für die Justiz ist er ein wichtiger Kronzeuge, für den Motorrad-Club „Satudarah“ ein vogelfreier Verräter. Mehr als 15 Rocker hat ein 47-Jähriger ins …
Rocker-Aussteiger: „Auf mich ist Kopfgeld ausgesetzt“

Kommentare