Unfallfahrer verhaftet

Sattelschlepper rast in Restaurant - Eine Tote

New York - Bei einem schweren Verkehrsunfall im US-Bundesstaat New York ist eine Frau ums Leben gekommen, als ein Sattelschlepper außer Kontrolle geriet und in ein Restaurant raste.

Weitere sieben Menschen wurden schwer verletzt, als ein Autotransporter am späten Freitagnachmittag (Ortszeit) in der Innenstadt von Ithaca  in ein Restaurant raste. Nach Berichten örtlicher Medien war der Sattelschlepper an einer Kreuzung außer Kontrolle geraten - statt abzubiegen fuhr der mit Autos beladene Transporter direkt in das Gebäude weiter.

Helfer kämpften sich durch die Trümmer des einsturzgefährdeten Gebäudes zu den verletzten Gästen und Angestellten vor. Die Verletzten wurden mit Hubschraubern in ein nahe gelegenes Krankenhaus geflogen. Für eine Angestellte kam jede Hilfe zu spät.

Der Fahrer des Sattelschleppers wurde in Polizeigewahrsam genommen. Über die genaue Unfallursache machten die Behörden keine Angaben.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare