Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief eingestellt: Hier tobt sich „Friederike“ aus

Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief eingestellt: Hier tobt sich „Friederike“ aus
+
Der zerstörte Laster ist bei Sittensen in die Autobahnraststätte Ostetal gerast.

Tödlicher Unfall

Sattelzug rast auf A1 in Raststätte

Sittensen - Ein außer Kontrolle geratener Lastzug hat an der Autobahn 1 ein Raststättengebäude gerammt und einen Menschen getötet.

Ein außer Kontrolle geratener Sattelzug hat an der Autobahn 1 eine Raststätte gerammt und einen Mann getötet. Außerdem wurden 3 Menschen schwer und 14 leicht verletzt. Der Lastzug war am Dienstagmorgen auf dem Rastplatz Ostetal bei Sittensen in Richtung Bremen von der Spur abgekommen und an der Hauswand entlanggeschrammt. Er erfasste mehrere Menschen und parkende Autos.

Zu den Verletzten gehört auch der Fahrer. Die Ermittler konnten ihn deshalb bisher nicht befragen. „Der Fahrer hat aus irgendeinem Grund, den wir noch nicht kennen, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren“, sagte Polizeisprecher Thomas Teuber. Die Polizei schätzt den Schaden auf weit mehr als 100 000 Euro. Sie sperrte die Raststätte.

dpa

Bilder vom Unfallort

Laster kracht in Raststätte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief eingestellt: Hier tobt sich „Friederike“ aus
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief eingestellt: Hier tobt sich „Friederike“ aus
13 Jahre altes Mathe-Genie: 320 Aufgaben in acht Minuten
Kairo (dpa) - Selbst Mathe-Genies brauchen Training: Der 13-jährige Ägypter Abdel Rahman Hussein hat fünf Jahre lang geübt, bis er kürzlich einen Wettbewerb in Malaysia …
13 Jahre altes Mathe-Genie: 320 Aufgaben in acht Minuten
"Super-Blau-Blutmond-Finsternis" kommt
Pasadena (dpa) - Eine seltene "Super-Blau-Blutmond-Finsternis" wird Mondfans Ende Januar unter anderem in Teilen Asiens und Australiens in ihren Bann ziehen. In der …
"Super-Blau-Blutmond-Finsternis" kommt
Japanische Trägerrakete Epsilon-3 bringt Satelliten ins All
Japan will im globalen Raketengeschäft kräftig mitmischen. Zum Beweis seiner Wettbewerbsfähigkeit brachte die Hightechnation erneut erfolgreich einen kleinen Satelliten …
Japanische Trägerrakete Epsilon-3 bringt Satelliten ins All

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion