+
Der zerstörte Laster ist bei Sittensen in die Autobahnraststätte Ostetal gerast.

Tödlicher Unfall

Sattelzug rast auf A1 in Raststätte

Sittensen - Ein außer Kontrolle geratener Lastzug hat an der Autobahn 1 ein Raststättengebäude gerammt und einen Menschen getötet.

Ein außer Kontrolle geratener Sattelzug hat an der Autobahn 1 eine Raststätte gerammt und einen Mann getötet. Außerdem wurden 3 Menschen schwer und 14 leicht verletzt. Der Lastzug war am Dienstagmorgen auf dem Rastplatz Ostetal bei Sittensen in Richtung Bremen von der Spur abgekommen und an der Hauswand entlanggeschrammt. Er erfasste mehrere Menschen und parkende Autos.

Zu den Verletzten gehört auch der Fahrer. Die Ermittler konnten ihn deshalb bisher nicht befragen. „Der Fahrer hat aus irgendeinem Grund, den wir noch nicht kennen, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren“, sagte Polizeisprecher Thomas Teuber. Die Polizei schätzt den Schaden auf weit mehr als 100 000 Euro. Sie sperrte die Raststätte.

dpa

Bilder vom Unfallort

Laster kracht in Raststätte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder vor Gericht
Der Tod der 15-jährigen Mia in Kandel hat Ende 2017 ganz Deutschland schockiert. Nun beginnt der Mordprozess gegen ihren Ex-Freund. Das Verfahren läuft hinter …
Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder vor Gericht
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Die Polizei zog einen VW Golf GTI aus dem Verkehr. Was die Beamten unter dem Wagen sahen, konnten sie kaum glauben. 
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
„Frauen am Boden zerstört“: Dieser Mathe-Professor darf kein Sperma mehr spenden
Als „Sperminator“ ist er inzwischen eine kleine Berühmtheit: Bereits 33 Kinder hat Ari Nagel bereits durch Samenspenden gezeugt. Doch jetzt ist Schluss. „Ich bin …
„Frauen am Boden zerstört“: Dieser Mathe-Professor darf kein Sperma mehr spenden
Mann darf kein Sperma mehr spenden - der Grund ist kurios  
Das Gesundheitsministerium hat einem Mathematikprofessor verboten, weiter Sperma zu spenden und Kinder zu zeugen. Als er den Grund hört, ist er enttäuscht. 
Mann darf kein Sperma mehr spenden - der Grund ist kurios  

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion