+
Die mit Einschlagkratern übersäte Oberfläche des kartoffelförmigen Saturntrabanten Hyperion. Foto: NASA

Saturnsonde sendet Abschiedsfotos von Mond Hyperion

Die Raumsonde "Cassini" verlässt den Saturnmond Hyperion. Zum Abschied sendet sie Fotos von seiner mit Einschlagkratern übersäten Oberfläche.

Pasadena (dpa) - Die Saturnsonde "Cassini" hat Fotos von ihrem letzten Überflug des Monds Hyperion zur Erde gefunkt.

Die "Abschiedsbilder" zeigen die mit Einschlagkratern übersäte Oberfläche des kartoffelförmigen Saturntrabanten, wie das Jet Propulsion Laboratory der US-Raumfahrtbehörde Nasa im kalifornischen Pasadena mitteilte. Durch seine zerklüftete Oberfläche ähnelt Hyperion einem Schwamm.

Der Mond ist vermutlich das Ergebnis einer heftigen Kollision, die vor langer Zeit ein größeres Objekt in Stücke geschlagen hat, erläuterte die Nasa. "Cassini" hatte Hyperion am 31. Mai in 34 000 Kilometern Abstand passiert. Es war die letzte Begegnung der Raumsonde mit dem Mond. Sie wird im Laufe des Jahres zunächst noch weitere Saturntrabanten besuchen, bevor sie ihre Flugbahn ändert und zum Finale der Mission 2017 mehrfach zwischen Saturn und seinen Ringen hindurchtauchen soll.

Cassini-Abschiedsfoto von Hyperion

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen
Karlsruhe - Nach einem Streit mit ihrem Lebensgefährten flüchtete eine Mutter mit ihrer siebenjährigen Tochter zu einer Bekannten - doch der Mann folgte den beiden. …
Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Ein Freund, ein guter Freund: Bei Fledermäusen der Art Desmodus rotundus bekommen besonders jene Individuen Unterstützung, die ihr Netzwerk pflegen.
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Rheine - Mit einem Großaufgebot kämpfen die Rettungskräfte in Rheine im Münsterland weiter gegen einen Brand in einer Textil- und Kunststofffabrik.
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote

Kommentare