+
Saudi-Arabien ist das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht Auto fahren dürfen.

Kontrolle gelockert

Saudi-Arabien gewährt Frauen mehr Reisefreiheit

Riad - Frauen aus Saudi-Arabien können künftig das Land verlassen, ohne dass ihr Vormund eine Kontroll-SMS erhält - es sei denn, dieser wünscht eine Benachrichtigung.

Angesichts der Kritik von Menschenrechtlern lockert Saudi-Arabien die Kontrollen für Frauen etwas. Künftig sollen die als Vormund festgelegten Männer nicht mehr zwingend per SMS informiert werden, wenn Frauen das Land verlassen wollen, erklärte am Dienstag ein Sprecher der Passbehörde. Demnach sollen nicht mehr alle Vormünder unterrichtet werden, sondern nur diejenigen, die dies ausdrücklich wünschen. Der Sprecher deutete an, dass die Behörde damit auf die Kritik reagiert. Die Frauenrechtsaktivistin Nassima al-Sada begrüßte den Schritt, forderte aber die vollständige Abschaffung des Systems.

Das System war Ende 2012 eingeführt worden und umgehend auf Kritik gestoßen. Allerdings müssen auch so noch Frauen beim Verlassen des Landes ein Formular vorlegen, auf dem ihr jeweiliger Vormund der Ausreise zustimmt. Auch für andere Tätigkeiten bedürfen Frauen in dem erzkonservativen Königreich der Zustimmung ihres Vormunds. Dies kann der Vater, der Ehemann, im Fall von Witwen oder Geschiedenen aber auch der Bruder oder der Sohn sein. Saudi-Arabien ist auch das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht Auto fahren dürfen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unheimliche Aufnahmen! Diese mysteriöse Kreatur soll zwei Hunde zerfleischt haben
Halb Mensch, halb Wolf - mysteriöse Kreatur versetzt Menschen in Stadt in Angst und Schrecken
Unheimliche Aufnahmen! Diese mysteriöse Kreatur soll zwei Hunde zerfleischt haben
Schrecklicher Fund: Verpackte Leiche treibt an Kanufahrerin vorbei
Eine Kanufahrerin hat am Sonntag eine schreckliche Entdeckung gemacht. Eine verpackte Leiche trieb im Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen an ihr vorbei.
Schrecklicher Fund: Verpackte Leiche treibt an Kanufahrerin vorbei
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen
Der Fotograf Keow Wee Loong liebt das Abenteuer, keine Grenze ist ihm zu weit. Genau aus dem Grund wagte er sich in die verseuchtesten Zonen Fukushimas - und was er dort …
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen
Mann (20) überlebt Bären-Attacke - Kurz darauf beißt Hai zu
Erst vor ein paar Monaten überlebte er eine Bären-Attacke. Jetzt wurde der US-Amerikaner Dylan McWilliams von einem Hai gebissen.
Mann (20) überlebt Bären-Attacke - Kurz darauf beißt Hai zu

Kommentare