1. Startseite
  2. Welt

Saudi-Arabien rät Syrien "dringend" zum Verlassen Libanons

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Beirut - Saudi-Arabien hat Syrien "dringend geraten", sich "so schnell wie möglich" aus Libanon zurückzuziehen. "Die Saudis haben Assad geraten, Libanon jetzt zu verlassen oder eine Verschlechterung der saudisch-syrischen Beziehungen zu riskieren", erklärte eine politische Quelle, die anonym bleiben wollte, am Freitag der dpa.

Der syrische Präsident Baschar el Assad hatte am Donnerstag in Riad mit dem saudischen Kronprinzen Abdullah gesprochen. Syrien hat seit fast 30 Jahren Truppen und Geheimagenten in Libanon stationiert.

Die Quelle, die enge Kontakte zu saudischen Regierungskreisen hat, prophezeite, Assad werde am Samstag vor dem syrischen Parlament einen Teilrückzug der noch 15 000 syrischen Soldaten aus Libanon ankündigen. Dieser Teilrückzug könne noch vor dem jährlichen AraberGipfel am 23. März in Algerien erfolgen.

Die libanesische Opposition beschuldigt Syrien, hinter dem Mord am früheren Ministerpräsident Rafik Hariri und 19 anderen Personen am 14. Februar zu stehen, und fordert seither in Massendemonstrationen den Abzug der syrischen Soldaten und Geheimagenten.

Auch interessant

Kommentare