Sauerkraut behindert Berufsverkehr auf der A5

Friedberg - Jede Menge Sauerkraut hat am Dienstag im Berufsverkehr auf der A5 bei Friedberg in Hessen zu einer Vollsperrung und kilometerlangem Stau geführt. Das Problem: Das Kraut fror auch noch fest.

Ein Lastwagen hatte bei einem Auffahrunfall seine schmackhafte Ladung verloren, die laut Polizei daraufhin teilweise auf der Fahrbahn festfror. Helfer hatten alle Mühe, das Kraut und weitere verlorene Teile zu entfernen. Mit Streusalz habe es schließlich aber geklappt, berichtete die Polizei in Friedberg.

An dem Unfall auf der Fahrbahn Richtung Süden waren zwei Lastwagen und ein Auto beteiligt. Eine Frau wurde leicht verletzt, es entstand ein Schaden von etwa 100 000 Euro. Für die Aufräumarbeiten wurde die Autobahn vorübergehend komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich nach Angaben der Polizei auf mehr als zehn Kilometern.

dpa

Rubriklistenbild: © Westermann (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, und 20 Verletzte. 
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Rom - Angehörige warten verzweifelt auf Nachrichten von den Verschütteten. Doch die Hoffnung, nach dem Lawinenunglück an dem Hotel in den Abruzzen noch Überlebende zu …
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
New York - Als Kontrastprogramm zur Vereidigung von Donald Trump als US-Präsident will eine New Yorker Bar am Freitag niedliche Tiervideos zeigen.
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge
Sydney (dpa) - Ein Mann ist in der australischen Stadt Melbourne mit seinem Auto in eine Menschenmenge gefahren und hat drei Menschen getötet. Mindestens 20 weitere …
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge

Kommentare