Schachteinsturz: Bergmann in Grube getötet

North Yorkshire - Ein Mann ist beim Einsturz eines Stollens in einer englischen Kohlengrube ums Leben gekommen. Er war rund 800 Meter unter der Erde eingeschlossen, als er beim Einsturz der Decke starb.

Das teilte der Betreiber der Kellingley-Grube in North Yorkshire, U.K. Coal, mit. Die Rettungsmannschaften konnten einen weiteren Bergarbeiter retten, dessen Bein eingeklemmt war. Laut Informationen des britischen Senders BBC ist die Kellingley-Grube eines der tiefsten noch verbliebenen Bergwerke Großbritanniens.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionen erwarten die totale Sonnenfinsternis in den USA
Die Sonnenfinsternisbrillen sind gekauft. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Viele Amerikaner haben weite Anreisen hinter sich, um die "Great American Eclipse" …
Millionen erwarten die totale Sonnenfinsternis in den USA
Catering-Wagen stößt mit Flugzeug zusammen - hoher Sachschaden
Beim Abschleppen eines Airbus A380 krachte der mit einem Catering-Wagen zusammen. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Der Sachschaden ist dagegen immens. 
Catering-Wagen stößt mit Flugzeug zusammen - hoher Sachschaden
Unfall macht acht Kinder zu Waisen: Fahrer verurteilt
Nach dem Unfalltod eines Elternpaars, das insgesamt acht Kinder hinterließ, wurde gegen den Fahrer eines Kleintransporters am Montag das Urteil gesprochen.
Unfall macht acht Kinder zu Waisen: Fahrer verurteilt
70-Jährige beim Grillen auf Terrasse von Auto erfasst 
Eine 70-Jährige ist in Nordrhein-Westfalen beim Grillen auf der Terrasse von einem Auto erfasst worden. Der Fahrer hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.
70-Jährige beim Grillen auf Terrasse von Auto erfasst 

Kommentare