Zu lauter Sex

Schäferstündchen im Freien endet mit Festnahme

Zweibrücken - Ein Schäferstündchen im rheinland-pfälzischen Zweibrücken hat für eine per Haftbefehl gesuchte 30-Jährige mit einer Festnahme geendet. Sie vergnügte sich so laut, dass die Polizei gerufen wurde.

Die Frau habe sich am späten Mittwochabend mit einem 25-Jährigen "im Freien, deutlich alkoholisiert und zudem recht laut" vergnügt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Anwohner seien auf das Paar aufmerksam geworden und hätten die Polizei gerufen.

Da die Frau geschrien habe, hätten Zeugen befürchtet, "dass sie zum Sex gezwungen wurde", hieß es weiter. Die Polizei habe beide aufgefordert, sich anzuziehen und auszuweisen. "Der junge Mann durfte nach der Kontrolle nach Hause gehen, die Überprüfung der Frau ergab jedoch, dass sie keinen Ausweis mit sich führte und mehrmals falsche Personalien angab", erklärte die Polizei.

Daraufhin wollten die Beamten die Frau mit zur Wache nehmen. "Dabei leistete sie erheblichen Widerstand und trat und spuckte gegen die eingesetzten Beamten", hieß es. Später habe sich herausgestellt, dass die Frau mit Haftbefehl gesucht wurde und eine einjährige Haftstrafe zu verbüßen hat. "Die nächsten zwölf Monate wird sie nun Enthaltsamkeit in der Justizvollzugsanstalt Zweibrücken üben müssen", erklärte die Polizei.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Es ist ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit - und gelebte Solidarität: In Mexiko helfen Zehntausende Menschen, die Trümmer abzutragen, um noch Überlebende des …
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe
Eine 67-jährige Amerikanerin tippte 30 Jahre lang bei einer Lotterie die gleichen Zahlen - und jetzt wurde sie belohnt. Sie gewann eine Mega-Summe
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Um auf seine Situation aufmerksam zu machen, klettert ein abgelehnter Asylbewerber auf einen der Stahlbogen der Hohenzollernbrücke in Köln. Eine Protestaktion mit großen …
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Laute Party bringt drei Kriminelle hinter Gittern
Dumm gelaufen: Als die Polizei wegen einer zu lauten Feier in Saarbrücken anrückte, entdeckte sie unter den Gästen drei Kleinkriminelle - und nahm sie fest.
Laute Party bringt drei Kriminelle hinter Gittern

Kommentare