Auf acht Kilometern ging gar nichts mehr

Schaf auf der Autobahn: Langer Stau und ein Unfall

Weimar - Ein ausgebüxtes Schaf hat auf der Autobahn 4 Richtung Dresden bei Weimar einen schweren Unfall mit drei Verletzten verursacht.

Vier Autofahrer wollten am Samstag das Tier einfangen, wie die Autobahnpolizei am Sonntag mitteilte. Andere Autos hielten deshalb an. Ein 78 Jahre alter Mann bemerkte das zu spät. Sein Wagen fuhr ungebremst in einen anderen auf. Der 78-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Zwei der fünf Insassen des zweiten Autos wurden leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 31 000 Euro.

Das Schaf konnten laut Polizei unverletzt eingefangen werden. Die Autobahn war in der betroffenen Fahrtsrichtung für zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von fast acht Kilometern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw überrollt Frau - sie überlebt schwer verletzt
Um ein Warndreieck aufzustellen und damit ihr Auto zu sichern, stieg eine Frau auf der A14 aus ihrem Auto. Dabei wurde sie von einem heranfahrenden Lastwagen erfasst.
Lkw überrollt Frau - sie überlebt schwer verletzt
Dutzende gefährliche Hochhäuser in Großbritannien entdeckt
In London müssen Tausende Menschen wegen Brandschutz-Mängeln ihre Wohnungen verlassen. Darum gibt es viel Ärger. Experten finden immer mehr riskante Hochhäuser im Land.
Dutzende gefährliche Hochhäuser in Großbritannien entdeckt
Mutter sperrt Kleinkinder zur Strafe ins Auto - beide sterben
Eine Mutter aus Texas wollte ihre Kinder eine Lehre erteilen und sperrte sie ins Auto - bei 33 Grad Außentemperaturen. Dann nahm sie Drogen und schlief ein. 
Mutter sperrt Kleinkinder zur Strafe ins Auto - beide sterben
Ramadan 2017: Heute endet der Fastenmonat
Ramadan 2017: Heute endet der Fastenmonat. Dann steht das Zuckerfest mit Fastenbrechen an. Alle Regeln, Zeit und Bräuche finden Sie hier zusammengefasst.
Ramadan 2017: Heute endet der Fastenmonat

Kommentare