Schaf Kurt ist wahrscheinlich eine Gisela

Halberstadt - Das entlaufene Schaf Kurt, das seit Tagen die Polizei in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) auf Trab hält, ist anscheinend kein Kurt - sondern eine Gisela.

Nach Polizeiangaben von Mittwoch geht der Eigentümer “mit hoher Wahrscheinlichkeit“ davon aus, dass es sich nicht um ein männliches Schaf handelt. Darum war nun eine Namensänderung nötig.

Das Tier war vor rund fünf Wochen von zwei freilaufenden Hunden von seiner Herde getrennt worden. Seither hält es sich in einem Maisfeld an der B 81 zwischen Halberstadt und Wilhelmshöhe auf. Beamte hatten es auf den Namen Kurt getauft. Versuche, das etwa sechs Monate alte Lamm mit Decken, bloßen Händen oder Betäubungspfeilen einzufangen, schlugen bisher fehl.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

43-Jähriger lebt in selbst gebautem Schloss aus Sand
Marcio Mizael Matolias lebt seit 22 Jahren in einem selbst gebauten Schloss aus Sand am Strand der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro.
43-Jähriger lebt in selbst gebautem Schloss aus Sand
Mann will Frau während Fahrt auf Autobahn töten
Bochum - Der Streit eines Ehepaars ist am Sonntag auf der Autobahn 40 bei Bochum völlig eskaliert und hat zu einem Toten und mehreren Verletzten geführt.
Mann will Frau während Fahrt auf Autobahn töten
Lässt Muskelschwäche Senioren wacklig werden?
Langsam und ein wenig wacklig auf den Beinen - so bewegen sich viele ältere Menschen. Warum das so ist, ist gar nicht so einfach zu beantworten. Nun stellen US-Forscher …
Lässt Muskelschwäche Senioren wacklig werden?
Hunderte Menschen vor Buschbrand bei Sydney gerettet
Sydney (dpa) - Die Feuerwehr kam im Boot: Hunderte Wanderer, darunter auch viele Touristen, sind in Australien vor einem Brand in einem Nationalpark gerettet worden.
Hunderte Menschen vor Buschbrand bei Sydney gerettet

Kommentare