Schaf Kurt ist wahrscheinlich eine Gisela

Halberstadt - Das entlaufene Schaf Kurt, das seit Tagen die Polizei in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) auf Trab hält, ist anscheinend kein Kurt - sondern eine Gisela.

Nach Polizeiangaben von Mittwoch geht der Eigentümer “mit hoher Wahrscheinlichkeit“ davon aus, dass es sich nicht um ein männliches Schaf handelt. Darum war nun eine Namensänderung nötig.

Das Tier war vor rund fünf Wochen von zwei freilaufenden Hunden von seiner Herde getrennt worden. Seither hält es sich in einem Maisfeld an der B 81 zwischen Halberstadt und Wilhelmshöhe auf. Beamte hatten es auf den Namen Kurt getauft. Versuche, das etwa sechs Monate alte Lamm mit Decken, bloßen Händen oder Betäubungspfeilen einzufangen, schlugen bisher fehl.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Mörderisches Autorennen in Berlin
Die Richter in Berlin haben mit ihrem Urteil gegen zwei Raser in Berlin ein Zeichen gesetzt. Der Strafkatalog für PS-Muskelspiele muss verschärft werden, meint …
Kommentar: Mörderisches Autorennen in Berlin
Hinweise auf Asteroidentrümmer in Doppelsternsystem
Astronomen finden ein sehr spezielles Doppelsternsystem. Es erinnert sie an die Heimat des Star-Wars-Charakters Luke Skywalker. Doch der Vergleich ist mit Vorsicht zu …
Hinweise auf Asteroidentrümmer in Doppelsternsystem
Doppelmord in Oberbayern: Polizei geht von mehreren Tätern aus
Königsdorf/Weilheim - Langsam werden Details zum Doppelmord in Oberbayern bekannt. Demnach überfielen mehrere Räuber die Bewohnerin und deren Besucher in dem …
Doppelmord in Oberbayern: Polizei geht von mehreren Tätern aus
Studie enthüllt: Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen
Jerusalem - Einen Wilhelm stellt man sich anders vor als einen Kevin. Solche Erwartungshaltungen führen offenbar dazu, dass Menschen ihr Aussehen anpassen.
Studie enthüllt: Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen

Kommentare