Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester
+
Die Castorbehälter werden am Montag in den Verladebahnhof in Dannenberg (Niedersachsen) gefahren. In der Verladestation werden die Atommüllbehälter für den Straßentransport umgeladen.

Mit Schafen und Ziegen gegen den Castor

Gorleben - Atomkraftgegner setzen bei der Blockade des Castor-Transports im Wendland auch auf “tierische Unterstützung“. Auch Schafe und Ziegen mussten für de Protest herhalten. 

Mehrere hundert Schafe und Ziegen waren am Montagnachmittag zwischen Laase und Gorleben auf der nördlichen der beiden möglichen Transportrouten des Castor-Konvois unterwegs. Nach Angaben von Atomkraftgegnern befanden sich zeitweise rund 1.200 Schafe und 500 Ziegen auf der Fahrbahn. Die Polizei bestätigte auf Anfrage den Vorfall. Es seien aber nicht so viele, sondern insgesamt nur einige hundert Tiere auf der Strecke gewesen. Beamte hätten die Schafe und Ziegen auf eine nahe Wiese getrieben. Ob Castor-Gegner die Tiere auf die Fahrbahn getrieben haben, war zunächst unklar.

Der Castor rollt: Proteste gegen den Atom-Müll-Transport

Castor: Proteste gegen den Atom-Müll-Transport

Auf der möglichen Südroute zwischen Dannenberg und Gorleben blockierten in Groß Gusborn am Montagnachmittag fünf Traktoren die Straße. Ein Augenzeuge berichtete, die Traktoren stünden ohne Fahrer da. Mehrere Polizeibeamte seien vor Ort, eine technische Einheit der Polizei habe sich an die Räumung gemacht. Die übrige Südstrecke sei frei, weder Atomkraftgegner noch Polizei seien zu sehen gewesen. Die Südroute ist eine von zwei möglichen Straßenwegen, die die Lastwagen mit den Atommüllbehältern nach dem Umladen auf dem Verladebahnhof Dannenberg in das Zwischenlager Gorleben nehmen können. Die beiden möglichen Transportstrecken waren am Montagnachmittag von der Polizei teilweise abgesperrt worden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr ist im Großeinsatz.
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Als Kind galt Turoop Losenge im Norden Kenias als schlechter Hirte. Darum haben ihn die Eltern auf die Schule geschickt. Heute ist er Professor. Er lebt in zwei Welten, …
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt
Noch Stunden nach der Tat ist die Lage in Wuppertal unübersichtlich. Wie kamen die Opfer ums Leben und wer sind die möglichen Täter?
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt
Macht man hier spektakuläre Entdeckungen im All?
Antofagasta - In Chile soll auf einer Bergkuppe das über eine Milliarde Euro teure und größte optische Teleskop errichtet werden. Nun wird der Grundstein gelegt. Man …
Macht man hier spektakuläre Entdeckungen im All?

Kommentare