Schafsbock Randy büxt aus und verführt die Damen

Desborough/London - Ein paarungswütiger Schafsbock ist in England zu einiger Berühmtheit gelangt. Bevor das Tier zum Schlachter gebracht werden sollte, büxte es aus und "verführte" diverse Schafe.

“Randy“ (übersetzt: geil) soll auf einer 24-Stunden-Flucht vor dem Schlachter angeblich mehr als 30 Schafe geschwängert haben. Zuerst hatte nur das Boulevardblatt “Sun“ über den Bock berichtet, inzwischen bezeichnet ihn auch die seriöse BBC als “Star“. Jedenfalls wurde das berühmt gewordene Schaf, dessen Alter nicht einheitlich angegeben wird und zwischen elf Monaten und sieben Jahren schwankt, nun vor dem Schlachten begnadigt.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Das Texelschaf soll auf seiner Flucht im Juli aus einem Landwirtschaftsbetrieb in Northamptonshire (Mittelengland) über einen anderthalb Meter hohen Zaun gesprungen sein und landete im Gehege seiner weiblichen Artgenossen. Laut “Sun“ stellten Tests nun fest, dass er Vater von mehr als 30 Lämmern ist. 15 wurden bereits geboren.

Der Bauer Ryan Thompson, der in dem West Lodge Rural Centre in Desborough arbeitet, beschrieb “Randy“ bei der BBC als “jung und lebhaft“. Augenzwinkernd sagte er: “Er ist auch ein etwas schmutziger Bock.“ Für Zeitungen musste das Tier schon mit Schieber-Mütze und prolliger gold-silberner Halskette mit Dollar-Zeichen posieren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein
Eine Milliarde Jahre junge Diamanten
Ein Diamant ist für die Ewigkeit, heißt es. Und es ist auch ewig her, dass die kostbaren Steine tief im Erdmantel entstanden. Einige bildeten sich jedoch - zumindest aus …
Eine Milliarde Jahre junge Diamanten
Studie: Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert
Leipzig (dpa) - Tattoos werden einer Studie der Uni Leipzig zufolge immer beliebter. Jeder fünfte Deutsche ist demnach tätowiert.
Studie: Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert
Frau auf offener Straße attackiert und lebensgefährlich verletzt
Ohne erkennbaren Grund wurde eine 45-jährige Frau in Düsseldorf auf offener Straße attackiert. Sie schwebt in Lebensgefahr.
Frau auf offener Straße attackiert und lebensgefährlich verletzt

Kommentare