Ohne Kopftuch im Film: Knast und Peitschenhiebe

Sydney - Wegen ihrer Mitwirkung in einem irankritischen Film ist eine iranische Schauspielerin Berichten zufolge zu einer drakonischen Strafe verurteilt worden. Was der Frau genau vorgeworfen wird:

Die Frau muss ein Jahr ins Gefängnis und bekommt 90 Peitschenhiebe. Wie die oppositionelle Website Kalameh.com am Montag berichtete, legte der Anwalt von Marsieh Wafamehr Berufung gegen das Urteil ein. Eine offizielle Erklärung gab es nicht. Die australischen Produzentinnen des Films, Julie Ryan und Kate Croser, erklärten am Dienstag, die Details der Vorwürfe gegen die Schauspielerin nicht zu kennen.

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die Vorwürfe stünden aber vermutlich mit Filmszenen in Verbindung, in denen Wafamehr ohne einen Hidschab, ein Kopftuch, zu sehen sei. Sie seien schockiert und traurig über die Strafe, sagten die Frauen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei geht Hinweisen auf Explosion in New York nach
New York (dpa) - Die New Yorker Polizei prüft Hinweise auf eine mögliche Explosion in Manhattan. Man gehe derartigen Berichten nach, teilte das New York Police …
Polizei geht Hinweisen auf Explosion in New York nach
Verwirrung nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan
Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat es nach Angaben der Polizei eine "Explosion" in der Nähe eines Busbahnhofs gegeben.
Verwirrung nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan
Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts
Der Vater quälte und ermordete seinen nur wenige Tage alten Sohn, die Mutter nebenan im Schlafzimmer hörte die Schreie des Kleinen, tat aber nichts.
Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts
„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel
Mitten auf der Straße haben sich in einem Thüringer Autobahntunnel zwei Autofahrer geprügelt. Der Verkehr kam zeitweise zum Erliegen.
„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel

Kommentare