Auf offener Straße

22-Jähriger schießt Ex-Freundin in den Hals

Ennepetal - Ein 22-Jähriger hat im nordrhein-westfälischen Ennepetal auf offener Straße eine Waffe gezogen und auf seine Ex-Freundin geschossen. Die 19-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt.

Auf offener Straße hat ein 22-jähriger Mann am Dienstag im nordrhein-westfälischen Ennepetal mit einer großkalibrigen Waffe auf seine Ex-Freundin geschossen. Wie die Polizei mitteilte, wurde die 19-jährige Frau in den Halsbereich getroffen und lebensgefährlich verletzt. Sie sei in ein Wuppertaler Krankenhaus gebracht und notoperiert worden.

Nach Angaben von Zeugen stritten der Mann und die Frau auf der Straße. Als einer der Zeugen den Täter angesprochen habe, habe er auch auf die Zeugen geschossen, aber niemanden verletzt, teilte die Polizei mit. Schließlich sei er geflohen. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Der Täter stamme aus Ennepetal und sei "in der Vergangenheit schon durch Gewaltdelikte polizeilich in Erscheinung getreten", hieß es.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busfahrer attackierte Fahrgast - und bezahlt nun bitter dafür
Bei einer verbalen Auseinandersetzung mit einem Fahrgast wurde ein Düsseldorfer Busfahrer plötzlich handgreiflich. Er erhielt bereits seine gerechte Strafe für diesen …
Busfahrer attackierte Fahrgast - und bezahlt nun bitter dafür
Der Winter läuft zur Hochform auf
Deutschland erwartet die kältesten Tage dieses Winters. Die Minustemperaturen wirken sich direkt auf das Leben von Mensch und Tier aus - im Positiven und im Negativen.
Der Winter läuft zur Hochform auf
Weißer Hai greift Schwimmerin an
Sydney (dpa) - Ein Weißer Hai hat vor einem Strand bei Sydney eine Schwimmerin angegriffen. Die 55 Jahre alte Frau habe schwere Verletzungen erlitten, teilten …
Weißer Hai greift Schwimmerin an
US-Horror-Haus: Weitere Vorwürfe gegen Eltern
Riverside (dpa) - Ein kalifornisches Ehepaar, das seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangen gehalten haben soll, muss sich wegen weiteren Vorwürfen …
US-Horror-Haus: Weitere Vorwürfe gegen Eltern

Kommentare