+
Einsatzkräfte sichern nach der Schießerei den Tatort.

Zwei Tote, 19 Verletzte

Schießerei auf Grillfest in Kanada

Toronto - Todesdrama beim Grillfest: Bei einer Schießerei inmitten einer gut besuchten Feier in der kanadischen Stadt Toronto sind zwei Menschen erschossen worden.

Mindestens 19 weitere wurden verletzt, darunter ein Säugling, als die Schüsse am späten Montagabend (Ortszeit) in eine Menschenmenge von rund 200 Personen abgefeuert wurden.

Hintergrund der Tat war offenbar eine Auseinandersetzung zwischen zwei Besuchern des Grillfestes. “Ein Streit brach aus und es gab einen Schusswechsel“, sagte der Polizeichef von Toronto, Bill Blair. Dabei seien einige unbeteiligte Personen getroffen worden. Bei den Toten handle es sich um eine Jugendliche und einen Mann in den 20ern, sagte Blair. Eine Person sei in Gewahrsam, es werde nach weiteren Verdächtigen gesucht, hieß es.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare