Schießerei auf Party - drei Tote

Auburn - Bei einer Party nahe der Universität von Auburn im US-Staat Alabama hat ein Bewaffneter das Feuer eröffnet. Drei Menschen wurden erschossen und drei weitere verletzt.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, eröffnete ein Bewaffneter während der Feier in einem Wohngebäude in der Nacht das Feuer. Augenzeugen zufolge gab es zuvor einen Streit, bei dem der Angreifer mit einer Flasche an den Kopf geschlagen wurde. Der mutmaßliche Täter sei bekannt und werde wegen Mordes gesucht, teilte die Polizei weiter mit. Unter den Opfern seien zwei ehemalige Football-Spieler der Universität. Einer der Verletzten habe eine Schusswunde am Kopf und sei noch in kritischem Zustand.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Für zwei der drei aus einer Psychiatrie ausgebrochenen Straftäter ist die Zeit in Freiheit schon wieder vorbei. Die Polizei fasst die beiden Männer auf der Flucht.
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Ein unheimliches See-Monster haben Spaziergänger vor ein paar Tagen an einem philippinischen Strand entdeckt. Die mysteriöse Kreatur sorgt mächtig für Wirbel. Doch sein …
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
München (dpa) - Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten insbesondere in Bayerns Wäldern noch immer stark …
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
18-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Zivilstreife
Ein junger Mann hat sich im Emsland eine halsbrecherische Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Nun droht dem 18-Jährigen eine Strafe.
18-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Zivilstreife

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion