Täter von Polizei erschossen

Schießerei bei Schul-Abschlussball: Ein Toter, zwei Verletzte

Antigo - Ein 18-Jähriger hat in den USA auf Teilnehmer eines Schul-Abschlussballs geschossen und zwei Schüler verletzt, bevor er von der Polizei erschossen wurde.

Nach Polizeiangaben vom Sonntag schoss der junge Mann am Samstagabend in Antigo im Bundesstaat Wisconsin auf Schüler, die gerade den Abschlussball einer High School verließen. Eine junge Frau wurde leicht, ein Mann schwer verletzt.

Zum Zeitpunkt des Angriffs patrouillierte gerade ein Streifenwagen auf dem Parkplatz der High School. Ein Polizist schoss den Angreifer nieder. Nach Polizeiangaben starb er in der Nacht zum Sonntag im Krankenhaus.

In den USA gibt es immer wieder Schießereien an Schulen. Jedes Jahr kommen mehr als 30.000 Menschen durch den Gebrauch von Schusswaffen ums Leben. Präsident Barack Obama war in der Vergangenheit immer wieder mit Initiativen für schärfere Waffengesetze im Kongress gescheitert. Vor allem die Republikaner wollen nicht an dem in der US-Verfassung verankerten Recht auf Waffenbesitz rütteln.

AFP

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann schleudert Ast durch Autoscheibe und verletzt Kind
Essen - Ein anscheinend verwirrter Mann hat in Essen einen Ast auf ein vorbeifahrendes Auto geworfen und so ein siebenjähriges Mädchen leicht verletzt.
Mann schleudert Ast durch Autoscheibe und verletzt Kind
Kriminalstatistik wird vorgelegt
Berlin (dpa) - Mord, Diebstahl, Einbruch, rechte Übergriffe: Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) stellt am heute in Berlin neue Kriminalitätszahlen vor.
Kriminalstatistik wird vorgelegt
Frauen leisten 60 Prozent mehr unbezahlte Arbeit als Männer
Berlin (dpa) - Der größte Teil unbezahlter Hausarbeit, Kinderbetreuung und Angehörigen-Pflege wird in Deutschland weiterhin von Frauen geleistet. Das bestätigt eine …
Frauen leisten 60 Prozent mehr unbezahlte Arbeit als Männer
32-Jähriger aus Syke soll seine Ehefrau ermordet haben
Syke - Ein 32-Jähriger hat offenbar seine Ehefrau zu Tode gewürgt. Der Mann stellt sich nach der Tat der Polizei. Die drei Kinder des Paares werden dem Jugendamt …
32-Jähriger aus Syke soll seine Ehefrau ermordet haben

Kommentare