+
Ein schiffbrüchiger Fischer war in einer Plastikkiste einen Tag im offenen Meer getrieben.

Mann trieb einen Tag auf offener See

Diese Kiste rettete das Leben eines Fischers

Sitka/USA - Mehr als 24 Stunden nach dem Untergang seines Bootes ist ein Fischer vor der Küste von Alaska aus rauer See gerettet worden.

Der Mann war in eine von Bord gespülte, nur einen Quadratmeter große Plastikkiste geklettert und hatte sich darin über Wasser gehalten. Ein Hubschrauber der Küstenwache rettete den 19-Jährigen am Samstag, wie die Zeitung „Daily Sitka Sentinel“ am Montag berichtete. Er habe sich selbst Mut zugesprochen und mit dem Singen von Weihnachtsliedern motiviert, sagte Ryan Harris dem Blatt.

Das zweite Besatzungsmitglied des Schiffs hatte ihm geholfen, in die Plastikkiste zu klettern. Stonie Huffman selbst gelang es nach zwei Stunden, einen Überlebensanzug überzustreifen. Beide Männer wurden aber von fast drei Meter hohen Wellen getrennt. Huffman wurde schließlich an einen Strand gespült und dort zwei Stunden vor Harris gerettet. Dieser sagte, das Schlimmste an seinen 26 Stunden im Wasser sei gewesen, nicht zu wissen, was aus seinem Kollegen geworden sei. „Es ist wirklich ein Wunder dass sie überlebt haben“, sagte Don Klutin, ein Mitglied der Rettungskräfte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare