+
Rettungskräfte auf dem havarierten Frachtschiff.

Schiffe kollidieren vor Tokio: sechs Vermisste

Tokio - Bei einer Kollision zweier Frachtschiffe vor der japanischen Küste sind sechs Matrosen über Bord gegangen. Von den Japanern gab es zunächst keine Spur, wie die Küstenwache am Freitag bekanntgab.

In der Nacht waren rund 100 Kilometer südlich von Tokio ein japanischer 498-Tonnenfrachter mit einem unter der Flagge Sierra Leones fahrenden 2962-Tonnen-Schiff aus unbekannten Gründen kollidiert. Darauf kenterte der japanische Frachter. Die Küstenwache suchte mit Booten und per Flugzeug die Gewässer nahe des kieloben treibenden Schiffs nach den Vermissten ab. Die 13-köpfige Besatzung des größeren Frachters blieb unverletzt, wie lokale Medien meldeten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lachhafter Überfall: Einbrecher bleibt in Schiebetür von Supermarkt stecken
Glücklos ist ein versuchter Einbruch in einen Supermarkt für zwei alkoholisierte Männer verlaufen. Ein Einbrecher wurde von der Schiebetür eingeklemmt - und musste von …
Lachhafter Überfall: Einbrecher bleibt in Schiebetür von Supermarkt stecken
Aus dem Kühlschrank: So wird die Spaghetti zum „Superfood“
Unglaublich aber wahr: Aufgewärmte Nudelgerichte machen länger satt - aber nur wenn sie davor im Kühlschrank waren. Warum das so ist, erfahren Sie im Video.
Aus dem Kühlschrank: So wird die Spaghetti zum „Superfood“
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Frau auf offener Straße angezündet - Mordprozess gegen Ehemann
Er hat laut Anklage seine Frau auf offener Straße mit Benzin überschüttet und angezündet. Jetzt muss sich der Tatverdächtige vor dem Kieler Landgericht verantworten.
Frau auf offener Straße angezündet - Mordprozess gegen Ehemann

Kommentare