+
Menschen wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt.

Schiffskollision in Travemünde

Travemünde - Zwei Schiffe sind am Donnerstagabend am Skandinavienkai in Lübeck-Travemünde zusammengestoßen. Ein Wendemanöver ging gründlich schief, ein dänisches Schiff bekam ein großes Loch ab.

Nach Angaben der Wasserschutzpolizei hatte die “Nils Holgersson“ bei einem Wendemanöver das dänische Ro-Ro-Schiff “Urd“ gerammt und ein zwei mal drei Meter großes Loch in deren Rumpf gerissen. Dabei drang Wasser ein, das Schiff bekam leichte Schräglage. Es sei jedoch gelungen, die beschädigte Sektion des Schiffes abzuschotten und ein Vordringen des Wassers zu verhindern, sagte ein Sprecher der Polizei.

Die 190 Meter lange “Nils Holgersson“ kam mit 63 Passagieren an Bord aus Schweden und wollte am Anleger 6 festmachen. Aus noch unbekannter Ursache sei sie jedoch geradewegs in die 171 Meter lange “Urd“ hineingefahren, die am Anleger 3 festgemacht hatte, sagte der Sprecher.

Die Feuerwehr war nach Angaben eines Sprechers mit einem Großaufgebot am Unfallort, um austretendes Öl aufzufangen und die Schiffsbesatzung beim Abpumpen des eingedrungenen Wassers zu unterstützen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Ein Hubschrauber und ein Kleinflugzeug stoßen über einem Waldstück in Südengland zusammen. Augenzeugen berichten von einem „lauten Knall“. Vier Menschen kommen bei dem …
Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Eurojackpot am 17.11.2017: Hier finden Sie am Freitag alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Er war der Kapitän des 1. BC Beuel. Jetzt ist Badminton-Profi Erik Meijs tot. Er starb bei einem schweren Unfall auf der A3.
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert
Wenn es um den Wolf geht, kochen die Emotionen hoch. Die einen wollen dem Wildtier eine Heimat geben, die anderen wollen es jagen. Die Suche nach Kompromissen läuft.
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert

Kommentare