Neun Leichen bereits geborgen

Schiffsunglück vor Nigeria - 160 Tote?

Addis Abeba - Bei einem schweren Schiffsunglück vor der Küste Nigerias sind vermutlich mehr als 160 Menschen ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Nationalen Notfallagentur (Nema) wurden neun Leichen aus den Fluten geborgen. Zwei Menschen konnten lebend gerettet werden. Wie viele Passagiere an Bord des riesigen Holzbootes waren, das offenbar bereits am Freitag sank, ist unklar, jedoch sprachen Augenzeugen von 168.

Die Opfer waren wahrscheinlich größtenteils Händler, berichtete die Zeitung „Nigerian Tribune“ am Mittwoch. Das Unglück ereignete sich etwa 40 Seemeilen vor der Küste des nigerianischen Bundesstaates Cross River nahe Malabo, der Hauptstadt von Äquatorialguinea. Das riesige Holzboot war auf dem Weg nach Gabon.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Ein entlaufener Tiger ist in Paris erschossen worden. Die 200 Kilogramm schwere Raubkatze war am späten Freitagnachmittag aus einem Zirkus im Südwesten der Stadt …
Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 24.11.2017: Hier finden Sie heute alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Menschen berichten von Schüssen im Zentrum Londons, Panik bricht aus. Zwei U-Bahn-Stationen werden vorübergehend evakuiert. In sozialen Netzwerken überschlagen sich die …
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben
Die Hoffnung ist verloren. Das U-Boot „ARA San Juan“ ist seit über einer Woche verschollen. Die Marine glaubt nicht mehr, dass es noch Überlebende gibt.
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben

Kommentare