+
Schildkröten auf der Rollbahn haben den Flugverkehr in new York blockiert.

Schildkröten blockieren Flugverkehr in New York

New York - Etwa 150 Schildkröten auf der Rollbahn haben am Mittwoch für Verspätungen am New Yorker Kennedy-Flughafen gesorgt. Wie die Tiere den Betrieb am Kennedy-Airport ins Stocken brachten:

Die Tiere wollten zum Strand, um dort ihre Eier abzulegen, wie die US-Flugsicherheitsbehörde FAA mitteilte. Binnen kurzer Zeit hielten sich so viele der langsamen Diamantschildkrötenweibchen auf einer Rollbahn auf, dass Dutzende Flüge auf eine andere Bahn verlegt werden mussten.

Am Kennedy-Flughafen kommt es jedes Jahr zu einer solchen Schildkrötenwanderung. Der Grund: Der Airport liegt in der Nähe der Jamaica Bay und eines geschützten Parks. Ende Juni und Anfang Juli machen sich die Tiere auf zu einem Strand, um dort ihre Eier abzulegen.

dapd

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Drama im Urlaubsparadies: In der Türkei sind in einem Wasserpark fünf Menschen durch einen Stromschlag ums Leben gekommen - darunter drei Minderjährige.
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland
Fast Food an jeder Ecke hat Folgen. Kinderärzte sehen jetzt schon mehr kleine Patienten, die durch Übergewicht unter Bluthochdruck und Diabetes leiden. Für die Zukunft …
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland
Indische Rakete bringt 31 Satelliten in Umlaufbahn
Sriharikota (dpa) - Indien hat 31 Satelliten in die Erdumlaufbahn gebracht. Eine Rakete mit einem größeren und 30 Nano-Satelliten startete vom Raumhafen auf der Insel …
Indische Rakete bringt 31 Satelliten in Umlaufbahn
Kundin rastet wegen prall gefülltem Obstregal aus - aus gutem Grund
Kurz vor Ladenschluss: Eine Wienerin wollte vor den Pfingstfeiertagen noch schnell etwas einkaufen. Als sie das Obstregal entdeckte, hat es ihr die Sprache verschlagen.
Kundin rastet wegen prall gefülltem Obstregal aus - aus gutem Grund

Kommentare