Schlag gegen die Cosa Nostra in Palermo

Palermo - In einer groß angelegten Aktion gegen das Organisierte Verbrechen hat die Polizei auf Sizilien 14 Mafia-Mitglieder festgenommen. Den Mafiosi wird unter anderem Geldwäsche, Erpressung und Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

Unter den Inhaftierten sind demnach Unternehmer und ehemalige Lokalpolitiker. Bei den Untersuchungen seien auch enge Verbindungen der Clans aus Palermo mit der amerikanischen Mafia ans Licht gekommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare