+
Die Schlammlawine hat einen Teil der südbrasilianischen Ortschaft Bento Rodriguez überflutet. 

Unglück in Brasilien

Schlammlawine nach Dammbruch: 17 Tote

Belo Horizonte - Nach einem Deichbruch in einem Eisenerz-Bergwerk in Südbrasilien sind mindestens 17 Menschen durch eine Schlammlawine getötet worden. Weitere 20 Menschen werden vermisst.

Die Schlammlawine aus dem Klärbecken hatte am Donnerstag einen Teil der Ortschaft Bento Rodriguez, 250 Kilometer nördlich von Rio de Janeiro, überflutet, wie das Nachrichtenportal Estadão berichtete. Über 70 Bewohner wurden verletzt, ein Großteil der Ortschaft wurde zerstört.

dpa

Mitteilung Samarco

Bericht Nachrichtenportal G1

Bericht Nachrichtenportal Estadão

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nach Leichenfund sicher: Junge Frau von eigenen Hunden zerfleischt
Der Fall gibt Rätsel auf: Eine junge Frau wurde grausam zugerichtet im Wald gefunden. Die Polizei ist überzeugt, dass ihre eigenen Hunde sie getötet haben. 
Polizei nach Leichenfund sicher: Junge Frau von eigenen Hunden zerfleischt
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Feuerwehr
Der Code war unbekannt und musste geknackt werden: Ein Kind sperrte sich beim Spielen selbst in einem Tresor ein. 
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Feuerwehr
Schock-Entdeckung: Mitarbeiterin von Botschaft erdrosselt aufgefunden
Beirut - In der libanesischen Hauptstadt Beirut ist eine Mitarbeiterin der britischen Botschaft erdrosselt aufgefunden worden.
Schock-Entdeckung: Mitarbeiterin von Botschaft erdrosselt aufgefunden
Blick zurück könnte Staus verhindern
Zum Start in die Weihnachtsferien werden sie wieder allgegenwärtig sein: Staus. Schon lange ergründen Forscher, was sich ändern müsste auf den Straßen, um die Stopps zu …
Blick zurück könnte Staus verhindern

Kommentare