+
Auch die Wasserschutzpolizei suchte stundenlang die Lahn ab

Suche erfolglos beendet

Schlauchboot kentert - Zwei Männer wohl tot

Lahnstein - Zwei junge Männer (19 und 22 Jahre) sind mit ihrem Schlauchboot auf der Lahn bei Lahnstein (Rheinland-Pfalz) gekentert und wahrscheinlich ertrunken.

Die Suche nach den Männern im Alter von 19 und 22 Jahren sei am Sonntagnachmittag erfolglos eingestellt worden, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Koblenz.

Die Männer waren gegen Mitternacht auf dem Fluss unterwegs. In der Nähe der Schleuse Lahnstein geriet ihr Boot in einen starken Sog und kenterte. Einer der Männer sei sofort untergegangen, erklärte der Sprecher. Der andere habe noch um Hilfe rufen können.

Polizei und Feuerwehr suchten mit Tauchern und Hubschrauber nach den Vermissten. 50 Einsatzkräfte seien beteiligt gewesen. Auf der Lahn ist wegen des Hochwassers die Schifffahrt derzeit verboten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über 3500 Cannabispflanzen! Mehrere Drogen-Plantagen in Norddeutschland entdeckt
Bei Razzien entdeckten Polizisten mehrere große Cannabiszuchten in Norddeutschland. Auch bereits geerntetes Marihuana stellten die Beamten sicher.
Über 3500 Cannabispflanzen! Mehrere Drogen-Plantagen in Norddeutschland entdeckt
AfD-Antrag gegen berühmten Berliner Club "Berghain" gestoppt
Es geht ums "Berghain", den berühmten Berliner Club. "Sexuelle Handlungen sind durch entsprechende Beleuchtung und Personal zu unterbinden", stand in einem lokalen …
AfD-Antrag gegen berühmten Berliner Club "Berghain" gestoppt
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. Prozesse gegen weitere Verdächtige beginnen in den nächsten Monaten.
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Mit Nägeln beschossen: Drohne greift Menschen an
Zunächst kreiste die Drohne über das Grundstück eines 44-Jährigen aus Thüringen. Dann feuerte das Fluggerät lange Stahlnägel auf ihn und seine Mutter ab. 
Mit Nägeln beschossen: Drohne greift Menschen an

Kommentare