Schmuckräuber fahren im Cabrio vor

Paris - Mit einem ebenso ungewöhnlichen wie PS-starken Fluchtfahrzeug haben sich drei Räuber nach einem Überfall auf einen französischen Juwelier aus dem Staub gemacht.

Anstatt in einem unauffälligen Kleinwagen das Weite zu suchen, brausten sie in einem Porsche 911 Cabriolet davon. Ob der teure Sportwagen gestohlen war, blieb zunächst unklar. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei sei erfolglos geblieben, berichtete die Tageszeitung “Le Parisien“ (Dienstag).

Ersten Schätzungen zufolge machten die maskierten Gangster bei dem Überfall in der Pariser Vorstadt Boulogne-Billancourt Beute im Wert von rund 40 000 Euro. Mit dem Verkauf ihres Wagens hätten sie womöglich mehr “verdienen“ können. Ein neues 911er Cabriolet kostet nach Herstellerangaben mindestens 96 800 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Devens (dpa) - Ein vor 50 Jahren verurteilter ehemaliger New Yorker Mafiaboss ist einem Medienbericht zufolge im Alter von 100 Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden.
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken "Träumchen" und "Schätzchen" in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die …
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug
Wenn es doch immer so einfach wäre. Auf relativ simple Weise stoppte in Mexiko der Wachmann einer Bank drei Bankräuber.
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt
Der ausgebrannte Grenfell Tower ist kein Einzelfall. Experten finden immer mehr Hochhäuser mit unzureichendem Brandschutz. In London verlassen deshalb Tausende Menschen …
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt

Kommentare