Für den Schwarzmarkt

iPhone 6 als Schmuggelware

Bangkok - Heißbegehrte Ware: Thailands Zoll hat in nur vier Tagen 300 geschmuggelte Geräte des neuen iPhone 6 beschlagnahmt. Sie sollten auf dem Schwarzmarkt verkauft werden.

Apple bietet die neuen iPhone-Modelle in Thailand noch nicht an. Die Ware war in Schiffslieferungen aus Malaysia versteckt, der thailändische Zoll geht deshalb davon aus, dass die Telefone für den Schwarzmarkt bestimmt waren, wie eine Sprecherin am Dienstag erklärte. 

Die Geräte kosten in den USA bis zu 950 Dollar. Der „Bangkok Post“ zufolge dürften sie in Thailand mehr als das Doppelte bringen. Apple hat die beiden Versionen des iPhone 6 erst am vergangenen Freitag auf den Markt gebracht, am ersten Wochenende wurden über zehn Millionen Geräte verkauft.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdrutsch in China: Suche nach 118 Vermissten geht weiter
Nach dem verheerenden Erdrutsch in China haben die Rettungskräfte die Suche nach dutzenden Vermissten in der Nacht zum Sonntag und am Sonntagmorgen fortgesetzt.
Erdrutsch in China: Suche nach 118 Vermissten geht weiter
Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Eine schöne Frau spielt mit einem Baby-Löwen und muss schnell feststellen, dass das vielleicht keine gute Idee war. 
Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen.
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Eine Modekette produzierte Badeanzüge für Kinder mit der beliebten Meerjungfrau Arielle als Motiv. Doch auf den Kinderklamotten waren die blanken Brüste von Arielle zu …
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle

Kommentare