+
Schnabelwal im Wohlenberger Wiek südwestlich von Wismar. Seit über einer Woche schwimmt der Wal in der Ostsee, Meeresbiologen sorgen sich zunehmend um den Meeressäuger. Foto: Jens Büttner

Schnabelwal soll mit Hilfe Weg aus Ostseebucht finden

Stralsund (dpa) – Der als Irrgast in einer Ostseebucht schwimmende Schnabelwal soll mit menschlicher Hilfe zurück in seinen natürlichen Lebensraum finden.

Forscher des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund wollen mit akustischen Signalen den vier Meter langen Sowerby-Zweizahnwal aus der flachen Wohlenberger Wiek bei Wismar locken. "Wir wissen nicht, ob es funktioniert", sagte Michael Dähne, Kurator für Meeressäuger am Deutschen Meeresmuseum. Die Wissenschaftler wollen dem Wal seine eigenen Laute vorspielen.

Ostseeweit gab es seit 1880 dem Meeresmuseum zufolge insgesamt nur elf Nachweise von Sowerby-Zweizahnwalen. Normalerweise kommen die Tiere in der Nordsee und im Atlantik vor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker
München/Köln (dpa) - Das Münchner Oberlandesgericht entscheidet heute, ob ein Softwareunternehmen Werbeblocker für Internetnutzer anbieten darf.
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen

Kommentare