+
Die Standesämter haben am 12.12. viel zu tun.

Hochzeiten am 12.12.2012

Schnapszahl-Datum: Heiraten wie am Fließband

Bad Salzschlirf - Heiraten im 15-Minuten-Takt: Die Standesbeamten in Deutschland schließen am Schnapszahl-Datum 12.12.2012 Ehen wie am Fließband.

Die Zahl der Trauungen in ausgewählten Städten: In München, wo im größten deutschen Standesamt pro Jahr etwa 4200 Brautpaare getraut werden, sind es am 12. Dezember 76 Hochzeiten, statt 20 wie sonst in etwa üblich. In Nürnberg sind es sogar 99 Trauungen. „Bedingt durch die Masse der Trauungen im 15 Minuten-Takt bleibt an diesem Tag auch die Romantik auf der Strecke“, bedauerte Standesamtsleiter Reinhold Vogt.

In Köln, wo sich Deutschlands zweitgrößtes Standesamt befindet, werden normalerweise an einem Mittwoch 15 Ehen geschlossen, am 12.12. sind es nun 50. Das ist aber nichts im Vergleich zum 11.11.2011 in der Karnevalshochburg, als es 133 Paare waren. In Düsseldorf sind es am Mittwoch 61 statt 16 Trauungen, in Karlsruhe sind es siebenmal so viele wie sonst (21). In Dresden sind 18 Trauungen geplant, in Frankfurt am Main 41, in Stuttgart allein im Standesamt in der Innenstadt 20 Trauungen.

# dpa-Notizblock

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare