Schnee: Hunderte Unfälle und viele Verletzte

Hof/Stollberg - Schneematsch und überfrierende Nässe haben bis Mittwochmorgen vielerorts in Deutschland für Unfälle gesorgt. Dabei wurden dutzende Menschen verletzt.

Es entstanden Schäden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro. In Schwaben krachte am Morgen der Lieferwagen einer Bäckerei nach einer Schleuderpartie frontal in einen entgegenkommendes Schneepflug. Der Fahrer verletzte sich schwer, er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Eine 71-jährige Fußgängerin wurde am Dienstagabend im bayerischen Hof von einem Transporter erfasst und lebensgefährlich am Kopf verletzt. Nach Polizeiangaben konnte der Fahrer des Kleintransporters wegen der widrigen Straßenverhältnisse nicht mehr rechtzeitig halten.

Auf wenigen hundert Meter ereigneten sich auf der Autobahn 71 in Bayern sechs Unfällen, bei denen zwölf Menschen verletzt wurden. Neun von ihnen, darunter ein fünf Jahre altes Kind, kamen in Kliniken. Insgesamt waren 20 Fahrzeuge ineinander gefahren. Wegen des Winterwetters stieß zudem ein Zug mit einem Lastwagen zusammen. Der Sattelzug hinter einem Bahnübergang in der Oberpfalz so zum Stehen, dass das Heck noch über die Schienen ragte. Der Zug krachte in den unbeladenen Sattelzug. Dabei verletzten sich der Lokführer, einer der 30 Fahrgäste sowie der Lastwagenfahrer.

Auf der Autobahn 72 in Sachsen überschlug sich ein Auto bei der Kollision mit einem zweiten Wagen. Die 24 Jahre alte Fahrerin wurde schwer verletzt. Im Hessen verlor ein 35 Jahre alter Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in einen Graben. Das Auto stieß gegen ein Entwässerungsrohr, der Fahrer wurde schwer verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare