Schnee verursacht Verkehrschaos in Japan

Tokio - Heftige Schneefälle haben zum Jahreswechsel in Teilen Japans zu einem Verkehrschaos geführt. Tausende verbrachten den Jahreswechsel in Zügen oder Autos.

In den westlichen Provinzen Tottori und Shimane verbrachten mehr als 1000 Menschen die Neujahrsnacht in steckengebliebenen Zügen, wie die japanische Nachrichtenagentur Jiji Press am Samstag berichtete.

Auch der Straßenverkehr wurde durch die Schneemassen in der Neujahrsnacht teils stark beeinträchtigt. In der Stadt Daisen in der Provinz Tottori geriet ein Tanklastzug ins Schlittern und blockierte beide Fahrtrichtungen. Daraufhin stauten sich bis zu 1000 Autos Stoßstange an Stoßstange über eine Länge von rund 20 Kilometern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Mordprozess wegen Autorennens in Berlin
Zwei Männer rasen mit ihren aufgemotzten Sportwagen durch die Nacht. Sie fahren ein Rennen - bis es knallt und ein dritter Mann tot ist. Rund ein Jahr nach diesem …
Urteil im Mordprozess wegen Autorennens in Berlin
Ermittlungen gegen Polizisten nach Schuss in Heidelberg
Heidelberg - Nachdem ein Student in Heidelberg mit einem Auto in eine Menschengruppe gerast war und dann mit einem Messer geflüchtet war, wurde er von einem Polizisten …
Ermittlungen gegen Polizisten nach Schuss in Heidelberg
Kunterbunter Karneval landauf, landab
Schon vor Rosenmontag sind die Freunde des Karnevals so richtig auf Touren. Die Sicherheit wird stets großgeschrieben - sogar Müllcontainer kommen als Schutz zum Einsatz.
Kunterbunter Karneval landauf, landab
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei

Kommentare