+
Die serbische Regierung hat auf den tagelangen Schneefall reagiert und eine "Ausnahmesituation" ausgerufen.

Schneechaos: Serbien ruft "Ausnahmesituation" aus

Belgrad - Serbien hat nach tagelangen schweren Schneefällen im ganzen Land die “Ausnahmesituation“ ausgerufen. Sie solle “sieben bis zehn Tage“ gelten, beschloss die Regierung am Sonntagabend in Belgrad.

Die “Ausnahmesituation“ seit nicht mit dem Ausnahmezustand zu verwechseln, sagte Innenminister Ivica Dacic. Die “Ausnahmesituation“ bedeutet nach Angaben der Regierung, dass alle verfügbaren Mittel zur Linderung des Schneechaos eingesetzt werden.

Die Regierung begründete ihren Schritt mit 70 000 Menschen, die durch die Schneemassen von der Umwelt abgeschnitten sind. Bisher waren neun Menschen durch Schnee und extrem niedrige Temperaturen gestorben. Die Schulen bleiben am Montag für eine Woche geschlossen. Auch die Universitäten stellen ihren Betrieb ein, obwohl zur Zeit die Abschlussprüfungen für das Wintersemester laufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brände in Schweden lodern weiter
Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm. So dicht, dass die Löschflugzeuge mancherorts nicht abheben können. Trotzdem gibt es erstmals seit Tagen gute …
Brände in Schweden lodern weiter
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Dem Kampf gegen HIV und Aids wird nicht mehr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie früher. Experten schlagen aufgrund eines starken Anstieges von Neuinfektionen Alarm.
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Einen Albtraum musste eine 19-jährige Hamburgerin erleben, nachdem sie sich auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen für einen Job beworben hatte. Sie wurde …
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Weihnachten 1999 war der französische Drogenschmuggler Michael Blanc am Flughafen auf Bali mit 3,8 Kilogramm Haschisch erwischt worden. Erst 19 Jahre später darf er als …
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 

Kommentare