Greenpeace deckt auf

Schneesprays: Oft krebserregende Stoffe

Hamburg - Schneesprays zur Weihnachtsdekoration in Innenräumen enthalten nach einer stichprobenartigen Untersuchung der Umweltorganisation Greenpeace zum Teil krebserzeugende Substanzen.

Vier von sechs untersuchten Schneesprays hätten die Chemikalie N-Nitroso-morpholin im Bereich mehrerer hundert Milligramm pro Kilogramm aufgewiesen, teilte Greenpeace am Freitag in Hamburg mit. Wie der in der EU verbotene Stoff in den Schneesprays entsteht, ob bei der Herstellung, erst in der Dose oder beim Sprühen, sei nicht bekannt. In den zwei Schneesprays der Firmen Brauns-Heitmann und Solchim konnte das Labor die Chemikalie nicht nachweisen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 
In Heidelberg war ein Mann mit einem Messer bewaffnet unterwegs. Als er mit damit auf Polizisten zuging, schossen sie auf ihn. 
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 

Kommentare