+
In Alaska sind die Menschen zweier Orte von der Außenwelt abgeschnitten

Schneewahnsinn in Alaska: Nationalgarde muss helfen

Anchorage - Die Bewohner von zwei Ortschaften in Alaska sind durch Schnee und Eis von der Außenwelt abgeschnitten und haben deshalb um Hilfe gebeten.

Dutzende Nationalgardisten sind schon im Einsatz, um sich durch Berge von Schnee im Fischerort Cordova zu kämpfen. In der Kleinstadt sollen in den vergangenen zwei Wochen bis zu drei Meter Schnee gefallen sein. Dächer stürzten ein, einige Bewohner sind in ihren Häusern eingeschlossen.

Alaska: Zwei Orte von der Außenwelt abgeschnitten

Zwei Orte in Alaska von der Außenwelt abgeschnitten

Rund 1125 Kilometer nordwestlich droht in der alten, von Eis eingeschlossenen Goldgräberstadt Nome der Brennstoff auszugehen. Ein sehnlichst erwarteter russischer Tanker hat es bislang nicht durch das meterdicke Eis geschafft.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Mainz - Aus Ärger über Attacken gegen die AfD hat ihr rheinland-pfälzischer Landeschef Uwe Junge die Fernsehfastnacht „Mainz bleibt Mainz“ vorzeitig verlassen.
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet
Königsdorf - Ein grausames Verbrechen erschüttert die Menschen in einem Weiler in Oberbayern. Die Polizei findet in der Nacht in einem Einfamilienhaus zwei Tote und eine …
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet

Kommentare