123 Schnellprozesse gegen Berliner Jugendliche

Berlin - Seit der Einführung von Schnellprozessen, dem sogenannten Neuköllner Modell, gegen Jugendliche in ganz Berlin im Sommer hat es jeden Monat knapp 20 solcher Verfahren gegeben.

Wie der “Berliner Kurier“ (Sonntag) berichtete, wurden seit 1. Juni 123 Verfahren nach dem Neuköllner Modell eingeleitet. Es sieht vor, kleinere Delikte wie Diebstahl oder Vandalismus einfach und schnell zu ahnden. Die Polizei schickt nach einer aufgeklärten Tat die Akte zum Staatsanwalt und Jugendrichter. Die Strafe folgt innerhalb von fünf Wochen.

Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) sagte dem Blatt: “Die Strafe muss schnell auf dem Fuße folgen und ist ein wichtiger Baustein bei der Bekämpfung der Jugendkriminalität.“

Anfang 2008 wurde das Modell im Bezirk Neukölln eingeführt. Es war eine Initiative der Jugendrichterin Kirsten Heisig. Sie nahm sich Ende Juni 2010 das Leben. Vier Wochen zuvor war ihr Projekt auf ganz Berlin ausgedehnt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Bielefeld - Teure Anrufe bei einer Sex-Hotline ließen erst die Telefonrechnung explodieren, und dann einen Mann, als der feststellte, dass der Nachbar sie getätigt …
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich

Kommentare