Mädchen hielt ihn für einen Finger

Schock: Plastikhandschuh in der Cola

London - Das war ein großer Schock für eine 13-Jährige aus England. Sie öffnete eine Cola und trank ein paar Schlucke aus der Flasche. Plötzlich spürte sie einen Gegenstand an ihren Lippen.

Das war ein Schockerlebnis für ein britisches Mädchen. Die 13-Jährige öffnete eine Flasche Cola und trank ein paar Schlucke. Plötzlich spürte sie einen Gegenstand an ihren Lippen. Sofort setzte sie die Flasche ab. Beim ersten Prüfen dachte sie, es wäre ein Finger gewesen, wie "Daily Mail" berichtet.

Bei einer genaueren Betrachtung stellte sich heraus, dass in der Cola ein paar Überreste von Plastikhandschuhen, die eigentlich Hygienestandards einhalten sollen, zu finden waren.

Die Mutter beschwerte sich sofort bei Lidl UK, in dem sie die Cola gekauft hatte. Eine Sprecherin wies die Vorwürfe zurück und antwortete dem "Daily Mirror", dass die Firma eine "strikte Qualitätskontrolle" für die Produkte habe.

Die intimsten und peinlichsten Beichten der Welt

Die intimsten und peinlichsten Beichten der Welt

ms

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbilder)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Es liegt meterhoch Schnee und es ist eiskalt. Die Menschen in der Erdbebenregion in Mittelitalien sind längst am Rande ihrer Kräfte. Nun bebt der Boden wieder - gleich …
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Stuttgart - Eine junge Muslima aus Stuttgart sorgt mit einem viralen Tweet für Aufsehen: Sie schreibt, wie sie als „Bombenlegerin“ beschimpft wird - und wer sie …
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Urlaub mit Liebhaber nach Mord an Ehemann?
Eine junge Frau soll im Kreis Hildesheim ihren deutlich älteren Mann ermordet haben. Danach soll sie mit ihrem Liebhaber in den Urlaub gefahren sein.
Urlaub mit Liebhaber nach Mord an Ehemann?
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Wilnsdorf - Dutzende Tote, verwüstete Wälder und Schäden in Milliardenhöhe - mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde fegt Orkan „Kyrill“ Mitte Januar 2007 über Europa …
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan

Kommentare