Mädchen hielt ihn für einen Finger

Schock: Plastikhandschuh in der Cola

London - Das war ein großer Schock für eine 13-Jährige aus England. Sie öffnete eine Cola und trank ein paar Schlucke aus der Flasche. Plötzlich spürte sie einen Gegenstand an ihren Lippen.

Das war ein Schockerlebnis für ein britisches Mädchen. Die 13-Jährige öffnete eine Flasche Cola und trank ein paar Schlucke. Plötzlich spürte sie einen Gegenstand an ihren Lippen. Sofort setzte sie die Flasche ab. Beim ersten Prüfen dachte sie, es wäre ein Finger gewesen, wie "Daily Mail" berichtet.

Bei einer genaueren Betrachtung stellte sich heraus, dass in der Cola ein paar Überreste von Plastikhandschuhen, die eigentlich Hygienestandards einhalten sollen, zu finden waren.

Die Mutter beschwerte sich sofort bei Lidl UK, in dem sie die Cola gekauft hatte. Eine Sprecherin wies die Vorwürfe zurück und antwortete dem "Daily Mirror", dass die Firma eine "strikte Qualitätskontrolle" für die Produkte habe.

Die intimsten und peinlichsten Beichten der Welt

Die intimsten und peinlichsten Beichten der Welt

ms

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbilder)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Langsam bewegt sich "Maria" Richtung Nordwest. Der Hurrikan könnte Puerto Rico im Laufe des Mittwochs erreichen. Die Insel ist gewappnet - so weit das möglich ist.
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Fünf Hotels geräumt, die A3 gesperrt: Erneut wurde am Frankfurter Flughafen eine Weltkriegsbombe gefunden. Probleme bei der Entschärfung machte der explosive Fund in der …
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Der Kranich prangt auf dem Seitenruder der Lufthansa-Flotte. Seit Jahren engagiert sich der Konzern auch beim Schutz der Tiere. Damit ist jetzt Schluss.
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote

Kommentare