1 von 17
Bei neuen Massenprotesten ukrainischer Regierungsgegner hat es in der Hauptstadt Kiew am Sonntag Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften gegeben, bei denen rund 30 Menschen verletzt wurden. Polizisten gingen am Abend mit Wasserwerfern, Tränengas und Blendgranaten gegen Steine und Rauchbomben werfende Demonstranten im Stadtzentrum vor. Oppositionsführer Vitali Klitschko wurde mit einem Feuerlöscher attackiert.
2 von 17
Bei neuen Massenprotesten ukrainischer Regierungsgegner hat es in der Hauptstadt Kiew am Sonntag Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften gegeben, bei denen rund 30 Menschen verletzt wurden. Polizisten gingen am Abend mit Wasserwerfern, Tränengas und Blendgranaten gegen Steine und Rauchbomben werfende Demonstranten im Stadtzentrum vor. Oppositionsführer Vitali Klitschko wurde mit einem Feuerlöscher attackiert.
3 von 17
Bei neuen Massenprotesten ukrainischer Regierungsgegner hat es in der Hauptstadt Kiew am Sonntag Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften gegeben, bei denen rund 30 Menschen verletzt wurden. Polizisten gingen am Abend mit Wasserwerfern, Tränengas und Blendgranaten gegen Steine und Rauchbomben werfende Demonstranten im Stadtzentrum vor. Oppositionsführer Vitali Klitschko wurde mit einem Feuerlöscher attackiert.
4 von 17
Bei neuen Massenprotesten ukrainischer Regierungsgegner hat es in der Hauptstadt Kiew am Sonntag Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften gegeben, bei denen rund 30 Menschen verletzt wurden. Polizisten gingen am Abend mit Wasserwerfern, Tränengas und Blendgranaten gegen Steine und Rauchbomben werfende Demonstranten im Stadtzentrum vor. Oppositionsführer Vitali Klitschko wurde mit einem Feuerlöscher attackiert.
5 von 17
Bei neuen Massenprotesten ukrainischer Regierungsgegner hat es in der Hauptstadt Kiew am Sonntag Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften gegeben, bei denen rund 30 Menschen verletzt wurden. Polizisten gingen am Abend mit Wasserwerfern, Tränengas und Blendgranaten gegen Steine und Rauchbomben werfende Demonstranten im Stadtzentrum vor. Oppositionsführer Vitali Klitschko wurde mit einem Feuerlöscher attackiert.
6 von 17
Bei neuen Massenprotesten ukrainischer Regierungsgegner hat es in der Hauptstadt Kiew am Sonntag Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften gegeben, bei denen rund 30 Menschen verletzt wurden. Polizisten gingen am Abend mit Wasserwerfern, Tränengas und Blendgranaten gegen Steine und Rauchbomben werfende Demonstranten im Stadtzentrum vor. Oppositionsführer Vitali Klitschko wurde mit einem Feuerlöscher attackiert.
7 von 17
Bei neuen Massenprotesten ukrainischer Regierungsgegner hat es in der Hauptstadt Kiew am Sonntag Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften gegeben, bei denen rund 30 Menschen verletzt wurden. Polizisten gingen am Abend mit Wasserwerfern, Tränengas und Blendgranaten gegen Steine und Rauchbomben werfende Demonstranten im Stadtzentrum vor. Oppositionsführer Vitali Klitschko wurde mit einem Feuerlöscher attackiert.
8 von 17
Bei neuen Massenprotesten ukrainischer Regierungsgegner hat es in der Hauptstadt Kiew am Sonntag Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften gegeben, bei denen rund 30 Menschen verletzt wurden. Polizisten gingen am Abend mit Wasserwerfern, Tränengas und Blendgranaten gegen Steine und Rauchbomben werfende Demonstranten im Stadtzentrum vor. Oppositionsführer Vitali Klitschko wurde mit einem Feuerlöscher attackiert.

Massenproteste

Schockbilder aus Kiew: Klitschko attackiert

Kiew - Bei neuen Massenprotesten ukrainischer Regierungsgegner hat es in der Hauptstadt Kiew am Sonntag Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften gegeben, bei denen rund 30 Menschen verletzt wurden.

Polizisten gingen am Abend mit Wasserwerfern, Tränengas und Blendgranaten gegen Steine und Rauchbomben werfende Demonstranten im Stadtzentrum vor. Oppositionsführer Vitali Klitschko wurde mit einem Feuerlöscher attackiert.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote
Amatrice - Im italienischen Erdbebengebiet hat eine Lawine ein Hotel verschüttet. Die Rettungskräfte kämpfen mit den Schneemassen, um mögliche Überlebende zu retten. 
Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote
Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung
München - Mit Geschwindigkeiten von bis zu 232 km/h fegte der Orkan Kyrill 2007 durch Europa. Allein in Deutschland starben elf Menschen. Die Bilder von damals machen …
Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung
Pferd fällt in vereisten Swimming Pool
Cottbus - Bei einem mehrstündigen Einsatz hat die Feuerwehr in Cottbus ein Pferd gerettet, das in einen vereisten Gartenpool gestürzt war. Das Tier wurde …
Pferd fällt in vereisten Swimming Pool
Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot
Im Emsland kracht ein Schiff gegen eine Brücke - der Schiffsführer stirbt. Er hatte wohl vergessen, sein Führerhaus rechtzeitig runter zu fahren. Wurde ihm der dichte …
Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Kommentare