Schönerer Sand: Kindergartenkinder wollten nach "Malle"

Frankfurt - Weil ihnen der Sand in der Buddelkiste nicht gut genug war, sind zwei Frankfurter Jungs aus dem Kindergarten ausgebüxt und haben sich auf den Weg nach Mallorca gemacht.

Die Reise der fünf und sechs Jahre alten Knirpse endete am Frankfurter Hauptbahnhof. Die Polizei fand die Argumentation der Reisegefährten nicht unplausibel, wie das Polizeipräsidium Frankfurt am Dienstag berichtete: Der Sand am Strand von Mallorca sei schöner als der in ihrer Kindertagesstätte in Sossenheim.

“Versteckt hinter dichten Büschen“ hätten die beiden Jungs ihre Flucht aus der Kita gut vorbereitet, berichtete die Polizei. Am Montagnachmittag kletterten sie über einen Zaun, fuhren zuerst mit dem Bus und dann mit der S-Bahn. Ihr Ziel: der Frankfurter Flughafen. Die “Unzuverlässigkeit“ der Bahn brachte den Reiseplan durcheinander - die beiden strandeten am Hauptbahnhof, wo sie dem Sicherheitsdienst auffielen. Die Polizei brachte die Kinder zurück nach Sossenheim. Die Erzieher hatten das Verschwinden der Freunde inzwischen bemerkt und gemeinsam mit Eltern und Polizei eine Suchaktion gestartet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
In Kleve ist ein 35-Jähriger aus der psychiatrischen LVR-Klinik ausgebrochen. Wie die Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte, ist der Flüchtige nun gefasst.
Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Bedburg-Hau (dpa) - Die Polizei hat einen aus einer Psychiatrie am Niederrhein geflohenen Strafgefangenen gefasst. Das teilte die Staatsanwaltschaft Kleve mit. Der …
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Washington (dpa) - Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein großes Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel …
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte
Ein Auto fährt in Berlin die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte

Kommentare