Schönes Wetter für Frauen gefährlicher

Hamburg - Das Risiko für Frauen, Opfer einer Sexualstraftat zu werden, steigt bei gutem Wetter. Der Zusammenhang zwischen Wetter und Kriminalität wurde durch eine Statistik belegt. Die Zahlen sind erschreckend.

Das Risiko für Frauen, Opfer einer Sexualstraftat zu werden, steigt bei gutem Wetter. Es gebe einen deutlichen Zusammenhang zwischen Wetter und Kriminalität, berichtete der Leiter der Zentralen Verbrechensbekämpfung in Hamburg, Andreas Lohmeyer, beim Extremwetterkongress am Mittwoch. “Wenn es wärmer wird, wird es gefährlicher für die Damen.“ Die Statistik zeige für Gewaltkriminalität allgemein: Pro Grad höherer Temperatur ist eine Tat mehr pro Tag in Hamburg zu erwarten.

“Je mehr Sonne, desto mehr Gewalt.“ Auch der Wochentag spiele eine Rolle. So müsse die Polizei an einem warmen und sonnigen Sonntag im August mit durchschnittlich 82 Rohheitsdelikten in der Hansestadt rechnen, an einem grauen und kühlen Dienstag im März dagegen nur mit 51, sagte Lohmeyer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bares für Rares“: Erotische Frauen machen Anne glücklich
Bei „Bares für Rares“ werden oftmals skurrile Antiquitäten vertickt. Diesmal ließ das Mitbringsel von Anne (62) im wahrsten Sinne des Wortes tief blicken.
„Bares für Rares“: Erotische Frauen machen Anne glücklich
Zwei Tote, vier Verletzte: Frontal-Crash im Gotthard-Tunnel
Ein Auto mit deutschem Kennzeichen kommt im Schweizer Gotthardtunnel von der Spur ab und prallt frontal gegen einen Lkw. Zwei Menschen sind tot, vier verletzt. Nach …
Zwei Tote, vier Verletzte: Frontal-Crash im Gotthard-Tunnel
Gymnasiast in Stockholm ersticht Mitschüler
Ein Gymnasiast hat in Stockholm einen Mitschüler mit einem Messer erstochen.
Gymnasiast in Stockholm ersticht Mitschüler
Nach tödlichem Streit Geschlechtsteil abgeschnitten - Mehr als fünf Jahre Haft
Nachdem er einem Mann das Glied abgeschnitten hat, muss ein Angeklagter (32) wegen Körperverletzung mit Todesfolge für fünf Jahre und vier Monate in Haft.
Nach tödlichem Streit Geschlechtsteil abgeschnitten - Mehr als fünf Jahre Haft

Kommentare