34-Jähriger ist Mehrfachtäter

Schokoriegel geklaut: Mann soll 20 Jahre ins Gefängnis

New Orleans - Er soll Schokoriegel im Wert von 31 Dollar gestohlen haben - dafür drohen Jacobia Grimes nun 20 Jahre Gefängnis.

Gefragt, ob das nicht doch etwas happig sei, verwies der Richter in New Orleans auf Grimes' Vorgeschichte, berichtete der „New Orleans Advocate“. Der 34-Jährige sei bereits fünf Mal wegen Diebstahls verurteilt worden. Als Mehrfachtäter rutsche Grimes damit unter ein Statut, das eine Strafe von bis zu 20 Jahren ermögliche.

Grimes' Anwälte kritisierten die Regel der addierenden oder mehrfachen Bestrafung. Die Summe all dessen, was Grimes zwischen 2001 und 2010 gestohlen habe, belaufe sich auf vielleicht 500 Dollar. Für ihren Mandanten könne auch eine andere Rechtslage geltend gemacht werden. Es sei absurd und lächerlich, jemanden wegen Süßigkeiten für 20 Jahre ins Gefängnis stecken zu wollen.

Hohe Strafen für vergleichsweise banale Delikte sind in den USA ein großes Problem. Sie führen zu einer florierenden Gefängnisindustrie und überbelegten Haftanstalten. Mit einer Justizreform versucht Präsident Barack Obama, das zu ändern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Auf einem Pferdehof in der Gemeinde Hefenhofen im Kanton Thurgau verendeten in den vergangenen Monaten rund ein Dutzend Tiere. Nun fordern Tierschützer schärfere …
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Tierschützer laufen Sturm gegen Südafrikas erste legale Auktion von Nashorn seit Jahren. Ihre Sorge: Der Handel könnte dazu führen, dass noch mehr Tiere von Wilderern …
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Fipronil-Skandal weitet sich aus
Nach immer neuen Funden von Fipronil in Eiern und Ei-Produkten, wird in den betroffenen Staaten und auf EU-Ebene nach Lösungen gesucht - aber auch nach Schuldigen.
Fipronil-Skandal weitet sich aus

Kommentare