34-Jähriger ist Mehrfachtäter

Schokoriegel geklaut: Mann soll 20 Jahre ins Gefängnis

New Orleans - Er soll Schokoriegel im Wert von 31 Dollar gestohlen haben - dafür drohen Jacobia Grimes nun 20 Jahre Gefängnis.

Gefragt, ob das nicht doch etwas happig sei, verwies der Richter in New Orleans auf Grimes' Vorgeschichte, berichtete der „New Orleans Advocate“. Der 34-Jährige sei bereits fünf Mal wegen Diebstahls verurteilt worden. Als Mehrfachtäter rutsche Grimes damit unter ein Statut, das eine Strafe von bis zu 20 Jahren ermögliche.

Grimes' Anwälte kritisierten die Regel der addierenden oder mehrfachen Bestrafung. Die Summe all dessen, was Grimes zwischen 2001 und 2010 gestohlen habe, belaufe sich auf vielleicht 500 Dollar. Für ihren Mandanten könne auch eine andere Rechtslage geltend gemacht werden. Es sei absurd und lächerlich, jemanden wegen Süßigkeiten für 20 Jahre ins Gefängnis stecken zu wollen.

Hohe Strafen für vergleichsweise banale Delikte sind in den USA ein großes Problem. Sie führen zu einer florierenden Gefängnisindustrie und überbelegten Haftanstalten. Mit einer Justizreform versucht Präsident Barack Obama, das zu ändern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweijähriger ist auf Wasserspielplatz fast ertrunken
In Hamburg ist ein zweijähriger Junge auf einem Wasserspielplatz fast ertrunken. Sein Zustand sei noch kritisch, berichtet die Polizei. 
Zweijähriger ist auf Wasserspielplatz fast ertrunken
Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen
Ab Dienstag wird das Wetter deutlich unangenehmer als bisher. Sollte sogar die alte Bauernregel vom Siebenschläfer zutreffen, stehen wenig sommerliche Wochen bevor.
Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen

Kommentare