+
Der Entführer versteckte seinen Wagen unter Ästen und Gestrüpp.

Über Tod von Mutter und Bruder informiert

Schreckensnachricht für Entführungsopfer Hannah (16)

Los Angeles - Neuer Schock für Hannah Anderson: Nach ihrer dramatischen Befreiung konnte das 16-jährige entführte Mädchen erst jetzt über den Tod ihrer Mutter und ihres Bruders informiert werden. 

Hannah Anderson ist nach ihrer Rettung im US-Staat Idaho zu ihrem Vater im kalifornischen San Diego zurückgekehrt. Nach Angaben der Polizei erfuhr Hannah Anderson erst nach ihrer Befreiung aus der Gewalt eines 40-jährigen Mannes vom Tod ihrer Mutter und ihres achtjährigen Bruders Ethan, berichtete die „Los Angeles Times“ am Montag.

Die Fahnder gehen davon aus, dass der Kidnapper - ein langjähriger Freund der Anderson-Familie - am 4. August die Frau und den Jungen in San Diego tötete und danach das ahnungslose Mädchen in seine Gewalt brachte. Am Samstag wurde der Teenager nach einer dramatischen Suchaktion in einer Bergregion im US-Staat Idaho gerettet, der Entführer wurde von Scharfschützen getötet.

Hannahs Vater sagte am Montag auf einer Pressekonferenz, dass seine Tochter ein „entsetzliches“ Erlebnis hinter sich habe. Sheriff Bill Gore führte aus, dass sie nicht freiwillig mit dem Mann mitgegangen sei, sondern unter „extremem Zwang“ gestanden habe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Kaum war der Umschlag geöffnet, klagten fünf Menschen über Übelkeit, Juckreiz und Schwindelgefühl. Nach der Evakuierung der Polizeistation konnten Experten aber keine …
Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Eigentlich bringt die Briten so schnell nichts aus der Ruhe. Nach mehreren Terrorattacken auf der Insel in diesem Jahr hat aber offenkundig schon ein Wortgefecht …
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Herzlose Einbrecher haben am Freitag bei einem Überfall ein ganzes Haus verwüstet. Sie verletzten die dort lebende Dackelhündin schwer und töteten ihre fünf Welpen.
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug
Los Angeles (dpa) - Der US-Amerikaner Mike Hughes hat seinen für heute geplanten Flug in einer selbstgebauten Rakete auf kommende Woche verschoben.
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug

Kommentare