+
Der Entführer versteckte seinen Wagen unter Ästen und Gestrüpp.

Über Tod von Mutter und Bruder informiert

Schreckensnachricht für Entführungsopfer Hannah (16)

Los Angeles - Neuer Schock für Hannah Anderson: Nach ihrer dramatischen Befreiung konnte das 16-jährige entführte Mädchen erst jetzt über den Tod ihrer Mutter und ihres Bruders informiert werden. 

Hannah Anderson ist nach ihrer Rettung im US-Staat Idaho zu ihrem Vater im kalifornischen San Diego zurückgekehrt. Nach Angaben der Polizei erfuhr Hannah Anderson erst nach ihrer Befreiung aus der Gewalt eines 40-jährigen Mannes vom Tod ihrer Mutter und ihres achtjährigen Bruders Ethan, berichtete die „Los Angeles Times“ am Montag.

Die Fahnder gehen davon aus, dass der Kidnapper - ein langjähriger Freund der Anderson-Familie - am 4. August die Frau und den Jungen in San Diego tötete und danach das ahnungslose Mädchen in seine Gewalt brachte. Am Samstag wurde der Teenager nach einer dramatischen Suchaktion in einer Bergregion im US-Staat Idaho gerettet, der Entführer wurde von Scharfschützen getötet.

Hannahs Vater sagte am Montag auf einer Pressekonferenz, dass seine Tochter ein „entsetzliches“ Erlebnis hinter sich habe. Sheriff Bill Gore führte aus, dass sie nicht freiwillig mit dem Mann mitgegangen sei, sondern unter „extremem Zwang“ gestanden habe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Flensburg - Er war 17, als er 1982 eine 73-jährige Frau in ihrer Wohnung mit einem Kissen erstickte, um einen Diebstahl zu verdecken. Jetzt wurde der Mann verurteilt - …
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Neu Delhi - Marode, überfüllte Straßen, alte Fahrzeuge und erhöhte Geschwindigkeit - ein tragischer Unfall mit vierzehn Toten zeigt erneut,wie gefährlich Indiens Straßen …
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Berlin - Eine junge Frau trauert nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt um ihre Eltern. Jetzt muss sie auch noch um ihre Existenz bangen.
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Juwelier in Cannes ausgeraubt - 15 Millionen weg
Cannes - Ein Mann mit Sonnenbrille betrat am Mittwoch das Geschäft des Juweliers Harry Winston im noblen Cannes. Doch statt seines Geldbeutel zückte er seine Pistole - …
Juwelier in Cannes ausgeraubt - 15 Millionen weg

Kommentare