+
Babyleiche in Weiher in Mannheim entdeckt.

Schreckliche Entdeckung

Spaziergänger findet Babyleiche in Weiher

Einen grauenvollen Fund hat ein Mann beim Gassigehen mit seinem Hund am Freitagmorgen in Mannheim gemacht. 

Mannheim - Ein Fußgänger hat in einem Weiher in Mannheim die Leiche eines Babys gefunden. Der Säugling sei am frühen Morgen im Pfingstbergweiher im Süden der nordbadischen Stadt entdeckt worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. „Wie lange die Leiche im Wasser war, ist unklar.“ Auch Alter und Geschlecht könnten erst bei einer Obduktion geklärt werden.

Die Polizei suchte nach dem Fund die Uferbereiche ab. Ein Hubschrauber war im Einsatz, damit sich die Ermittler einen Überblick über das Gelände um das stehende Gewässer verschaffen konnten. „Die Wasserschutzpolizei prüft einen Tauchereinsatz“, sagte der Sprecher. Experten der Spurensicherung durchkämmten das Areal. Das Gelände um den Weiher ist weiträumig abgesperrt, wie mannheim24.de* berichtet

Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Hinweise auf die Mutter gab es zunächst nicht. Der Polizei zufolge hatte ein Passant den Fund beim Spaziergang gemacht. „Der Mann führte kurz nach 9.00 Uhr seinen Hund an dem Gewässer aus, als er die verdächtige Wahrnehmung machte“, teilte die Polizei mit.

Eine Streife des Polizeireviers Neckarau habe den Leichnam des Neugeborenen geborgen. Die Ermittler sperrten das Gelände um den Weiher ab und baten in einer Mitteilung um Zeugenhinweise. „Wir hoffen stark auf Hinweise aus der Bevölkerung“, sagte der Sprecher.

„Wer hat im Zusammenhang mit der Ablage des Säuglings im Uferbereich beziehungsweise im Wasser des Pfingstbergweihers verdächtige Beobachtungen gemacht?“, hieß es in dem Zeugenaufruf. Außerdem erhoffen sich die Ermittler Hinweise zu einer kürzlich beendeten Schwangerschaft, bei der ein Verbleib des Neugeborenen ungeklärt sei.

dpa

*mannheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Defekte Seilbahn: 400 Touristen mit Helikopter geborgen 
Nix ging mehr - mit einer Seilbahn in der Schweiz. Die stehengebliebene Seilbahn sorgte für großen Aufwand: Hunderte Menschen wurden in einer Rettungsaktion zurück ins …
Defekte Seilbahn: 400 Touristen mit Helikopter geborgen 
Opa (81) erpresst wochenlang Supermärkte - dann macht er einen Fehler
Ein 81-Jähriger aus Hessen hat wochenlang Lebensmittelketten in Hessen und Nordrhein Westfalen  erpresst. Doch dann machte der Senior einen Fehler. 
Opa (81) erpresst wochenlang Supermärkte - dann macht er einen Fehler
Weiter keine Spur zu vermisster Tramperin Sophia L.
Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der Tramperin Sophia L. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus. Angehörige müssen sich unterdessen mit …
Weiter keine Spur zu vermisster Tramperin Sophia L.
Eltern kämpfen um Facebook-Nachlass ihrer toten Tochter
Mutter und Vater möchten den Tod der Tochter verstehen. Aber ihre Suche nach Antworten endet an der Zugangssperre zum Facebook-Konto des Mädchens. Seit Jahren streiten …
Eltern kämpfen um Facebook-Nachlass ihrer toten Tochter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.