+
Ein Taucher machte in dieser Kiste einen schaurigen Fund.

Schrecklicher Fund im Flussbett

In dieser Kiste macht ein Taucher eine schaurige Entdeckung

Columbus - Ein Taucher suchte in einem Fluss im amerikanischen Georgia nach Schätzen. Was er bei dem Tauchgang in einer schwarzen Box fand, ließ ihn aber erschaudern.

Der Taucher suchte in einem Fluss bei Columbus eigentlich nach Schätzen. Die Entdeckungen seiner Tauchgänge teilt der junge Mann nämlich regelmäßig mit seinen Fans auf der Internetplattform Youtube. Deshalb hatte er auch an jenem Tag eine Unterwasserkamera dabei, die die schaurige Entdeckung filmte.

Im ersten Moment sah es tatsächlich so aus, als hätte er einen kleinen Schatz gefunden. Auf dem Boden des Flussbetts entdeckte er nämlich eine schwarze Kiste. Er öffnete sie, rüttelte und zog eine Plastiktüte hervor. In dieser befand sich grauer Staub. Erst der Blick auf das Etikett ließ den Taucher begreifen, was er in der Hand hielt: Die Tüte stammte aus einem Krematorium und war mit dem Namen eines Verstorbenen beschriftet. Das Päckchen enthielt also menschliche Überreste.

Diese Erkenntnis traf den jungen Taucher offensichtlich, denn er ruderte schreiend zurück. An der Wasseroberfläche angekommen besprach er mit seinen Freunden das weitere Vorgehen. Sollten sie die Kiste in dem Flussbett lassen? Das könnte bedeuten, dass andere Taucher die Box ebenfalls entdecken - vielleicht würden sie die menschlichen Überreste würdelos behandeln. Andererseits war es wohl der Wille der Angehörigen, dass die Asche in dem Fluss liegt. 

Aufgrund dieses Konflikts riefen die jungen Männer die Polizei zur Hilfe, wie sie in ihrem Youtube-Video berichten. Gemeinsam mit der Behörde beschlossen sie, die menschlichen Überreste wieder zurück ins Wasser zu bringen - möglichst an eine Stelle, an der das Päckchen nur schwer von anderen Tauchern gefunden werden könne. 

Es ist nicht der erste spektakuläre Fund, den der Taucher und Youtuber machte: Er musste schon einmal die Polizei verständigen, weil er bei einem Tauchgang eine Waffe gefunden hatte. Auch in Deutschland werden immer wieder spektakuläre Funde in Gewässern gemacht: Vergangenen Sommer haben beispielsweise zwei Männer beim Baden in der Isar eine Bombe entdeckt.

bau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche spenden immer mehr
Für den guten Zweck geben Menschen in Deutschland immer mehr Geld aus. Besonders hoch ist das Spendenaufkommen rund um Weihnachten. Bei der Zahl der Spender gibt es …
Deutsche spenden immer mehr
Großbrand auf Schrottplatz: bis zu 1000 Autowracks in Flammen 
Bei einem Feuer auf einem Schrottplatz sind bis bis zu 1000 Autowracks ausgebrannt.
Großbrand auf Schrottplatz: bis zu 1000 Autowracks in Flammen 
Unicef verhindert, dass Minderjährige an Männer verkauft werden
Es war ein Morgen wie jeder andere. Imamatou ging in die Schule und traf dort ihre Freundinnen. Die waren ganz aufgeregt, fragten: „Stimmt das wirklich, Du heiratest?“ …
Unicef verhindert, dass Minderjährige an Männer verkauft werden
Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Ein verdächtiges Paket in der Nähe des jüdischen Gemeindezentrums „Shalom Europa“ in Würzburg hat am Freitagabend einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.
Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 

Kommentare