+
Auf der Homepage des französischen Philosophen Bernard-Henri Lévy wurde ein von mehreren namhaften Schriftstellern unterzeichneter offener Brief an die UNO veröffentlicht.

Schriftsteller fordern Verurteilung Syriens

Paris - In einem offenen Brief fordern namhafte Schriftsteller den UN-Sicherheitsrat zur Unterzeichnung der Resolution zur Verurteilung Syriens auf.

“In dem pazifistischen Kampf für seine Freiheit ist es für das gepeinigte syrische Volk unerlässlich, dass diese Resolution von Ihnen angenommen wird“, schreiben die Unterzeichner, zu denen Umberto Eco, Salman Rushdie und Orhan Pamuk gehören.

In dem Brief, der auf der Internetseite des französischen Philosophen Bernard-Henri Lévy publiziert ist, warnen sie die Mitglieder des Sicherheitsrats davor, die von Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Portugal eingebrachte Resolution zur Verurteilung der Niederschlagung der Oppositionsbewegung nicht durch ein Veto oder Stimmenenthaltungen im Papierkorb enden zu lassen. Dies wäre moralisch nicht akzeptierbar.

Der arabische Frühling: In diesen Ländern wird rebelliert

Der „arabische Frühling“: In diesen Ländern wurde rebelliert

Die Resolution, die auch verlangt, den Weg zur Untersuchung möglicher Menschenrechtsverletzungen frei zu machen, wird von China und Russland blockiert. In dem Brief erinnern die Schriftsteller an die dramatische Situation Syriens: “Sie kennen besser als jeder andere die Situation in Syrien, wo ganze Städte (...) von der Welt abgeschnitten sind und die Armee auf die Bevölkerung schießt.“ Die Unterzeichner erwähnen die Inhaftierung von Studenten und Demokraten. “Sie sind über die Folterungen, die Tausende von Unschuldigen erleiden, informiert“, heißt es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare