Schüler sollen Mädchen missbraucht haben

Herford - Nach einem sexuellen Übergriff auf ein Mädchen an einer Gesamtschule in Herford in Nordrhein-Westfalen laufen Ermittlungen gegen zwei minderjährige Schüler.

Die Staatsanwaltschaft verdächtigt die 14 Jahre alten Jungen, die 13-Jährige Anfang Mai in einer Umkleidekabine missbraucht zu haben, wie ein Behördensprecher erläuterte. Er bestätigte damit einen Bericht der Zeitung „Neue Westfälische“ (Donnerstag).

Die beiden Jungen hätten in Vernehmungen behauptet, in der Umkleide nur „harmlose Handlungen“ vorgenommen zu haben, wie der Sprecher sagte. Klarheit solle ein Gutachten bringen, in dem Spuren an der Kleidung des Mädchens ausgewertet würden. Gegen einen womöglich ebenfalls beteiligten Jungen ermitteln die Behörden nicht. Der 13-Jährige sei noch nicht strafmündig. Er habe ausgesagt, er sei von den anderen vor dem Geschehen aus der Umkleide geschickt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Am Sonntagabend hat es in der englischen Stadt Leicester eine Explosion gegeben. Die Polizei rief die Bevölkerung dazu auf, das Gebiet zu meiden.
Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?

Kommentare