+
Tom Bittmann und sein Rekord-Selfie.

16-Jähriger stellt Weltrekord auf

Das ist das größte Selfie der Welt

Nizza - So viele Menschen waren noch nie auf einem Selbstporträt. Ein 16-jähriger Schüler hat für seinen Weltrekord zu einigen Tricks greifen müssen.

Von einer Bühne in Nizza aus schoss Tom Bittmann das Selbstporträt mit 2530 Menschen. Dazu benutzte der junge Mann ein Smartphone, das mit einem Weitwinkel-Objektiv ausgestattet und auf einer Teleskopstange montiert war. Ein Gerichtsvollzieher überwachte den ordnungsgemäßen Ablauf der Aktion, die am Dienstag bei einem Musikabend in einem Open-Air-Theater stattfand, das wie ein römisches Theater gebaut ist.

Bisher lag der Weltrekord für das größte Selfie seit November 2014 bei den Unternehmen Microsoft und Coca-Cola. Sie hatten 1151 Menschen auf ein und demselben Foto vereinigt.

Der Gymnasiast Bittman hatte im vergangenen Jahr eine kostenlose App für Selfies geschaffen, die er "wall of selfies" nannte. Mit seinem Weltrekord hofft Bittmann, dass Investoren auf ihn aufmerksam werden und er seine App weiterentwickeln kann.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare