1. Startseite
  2. Welt

Schüler wollte Freundin beeindrucken - Löwen zogen ihn ins Gehege

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Johannesburg - Beim Versuch, seine Freundin in einem Wildpark zu beeindrucken, ist ein südafrikanischer Schüler lebensgefährlich verletzt worden. Durch die Gitterstäbe eines Geheges zupfte er eine Löwin am Ohr, die gerade gefüttert werden sollte, wie die Zeitung "The Star" am Dienstag berichtete. Das Tier schnappte nach dem Arm des 16-Jährigen, zerrte den schreienden Schüler ins Gehege und fiel mit einem anderen Tier über den Jungen her.

Als der Leiter der Löwen-Zuchtstation den Jungen rettete, indem er mit einem Betäubungsgewehr auf die Löwen schoss, hatte dieser bereits lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Wie der Wildpark betonte, hatten Mitarbeiter dem Schüler zuvor verboten, sich den beiden seltenen weißen Löwen in ihrem Zuchtgehege zu nähern.

Auch interessant

Kommentare