Motor brannte

Bus mit Schülern fängt Feuer

Bleicherode/Worbis  - Der Motor ihres Busses fing Feuer: Einen gehörigen Schrecken dürften 47 Schüler einer elften Klasse aus Worbis einem Brand auf einer Autobahn in Thüringen bekommen haben.

Ein Bus mit Schülern ist am Donnerstag in Thüringen auf einer Autobahn in Brand geraten. Alle 47 Schüler und der Busfahrer konnten sich jedoch rechtzeitig in Sicherheit bringen, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei mitteilte. Ein Jugendlicher verletzte sich leicht, konnte dann aber mit den anderen Schülern einer 11. Klasse des Marie Curie Gymnasiums in Worbis die Reise mit einem Ersatzbus nach Leipzig fortsetzen.

Der Motor des Busses hatte auf der A38 kurz vor der Anschlussstelle in Bleicherode Feuer gefangen. Ein technischer Defekt am Bus hatte laut Polizei zuvor eine etwa 200 Meter lange Ölspur auf der Fahrbahn hinterlassen. Der Fahrer stoppte auf dem Standstreifen, die Feuerwehr löschte die Flammen. Auf der Strecke Richtung Leipzig kam es zu Behinderungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt
Der ausgebrannte Grenfell Tower ist kein Einzelfall. Experten finden immer mehr Hochhäuser mit unzureichendem Brandschutz. In London verlassen deshalb Tausende Menschen …
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt
Feuergefahr vertreibt 4000 Menschen aus Hochhäusern in London
Der ausgebrannte Grenfell Tower ist kein Einzelfall. Experten finden immer mehr Hochhäuser mit unzureichendem Brandschutz: In London verlassen deshalb Tausende Menschen …
Feuergefahr vertreibt 4000 Menschen aus Hochhäusern in London
Nach drei Jahren hat Bahnhof Münster wieder eine Empfangshalle
Ihren größten Bahnhofsneubau seit mehreren Jahren hat die Bahn am Samstag in Münster eröffnet. Drei Jahre hatte der Bau des neuen Empfangsgebäudes gedauert.
Nach drei Jahren hat Bahnhof Münster wieder eine Empfangshalle
Viele Verschüttete bei Erdrutsch in China - eine Geschichte macht Hoffnung
Heftiger Regen hatte einen Berghang aufgeweicht. Ein Erdrutsch begräbt ein Dorf unter Geröllmassen. Hunderte Helfer suchen nach Überlebenden. Eine Geschichte macht …
Viele Verschüttete bei Erdrutsch in China - eine Geschichte macht Hoffnung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion