+
Ein Foto von der Unglücksstelle

Nach Harvard-Besuch

Bus mit Schülern rammt Brücke - Viele Verletzte

Boston - Nach einem Besuch an der Universität Harvard im US-Bundesstaat Massachusetts ist eine Schülergruppe in einem Bus verunglückt.

Nach Angaben der Polizei übersah der Fahrer am Samstag Warnschilder zum Höhenlimit für Fahrzeuge und rammte eine Brücke.

Vier Insassen kamen mit schweren, einer darunter sogar mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Insgesamt wurden 34 der 42 Mitfahrer verletzt. Der gemietete Bus war am Abend auf dem Rückweg nach Philadelphia. Nach dem Unfall waren einige Passagiere mehr als eine Stunde lang in dem Bus eingeschlossen, bis Rettungskräfte sie befreien konnten.

Nach Behördenangaben gehörte der Bus eigentlich nicht auf die Straße, in der nur Fahrzeuge mit einer maximalen Höhe von drei Metern erlaubt und größere Busse nicht zugelassen sind.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

45 Jahre Gefängnis für Mörder von Miss Honduras 
2014 tötete Plutarco R. die damalige Miss Honduras und ihre ältere Schwester. Nun wurde er zu 45 Jahren Haft verurteilt.
45 Jahre Gefängnis für Mörder von Miss Honduras 
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Die Kripo ermittelt. Das Mädchen wurde von Spaziergängern gefunden. Es sagt, es erinnere sich nicht daran, wie es dort hinkam.
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Es ist ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit - und gelebte Solidarität: In Mexiko helfen Zehntausende Menschen, die Trümmer abzutragen, um noch Überlebende des …
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe
Eine 67-jährige Amerikanerin tippte 30 Jahre lang bei einer Lotterie die gleichen Zahlen - und jetzt wurde sie belohnt. Sie gewann eine Mega-Summe
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe

Kommentare